Fandom


Die Varlesh sind eine Spezies von riesigen, außerirdischen Krustentieren aus den Mirage Comics.

Mirage Comics

Die Varlesh sind eine Rasse von intelligenten, gefühlsfähigen Lebewesen, welche seit mindestens 2 Millionen Jahren in ihrer gegenwärtigen Form besteht. Sie ähneln riesigen Versionen von irdischen Hummern. Jungtiere haben eine zweibeinige aufrechte Form;[1] voll ausgewachsene Tiere entwickeln sechs Beine und eine kegelförmige Schale, unter welcher sie sich vollständig zurückziehen können. Eine solche Schale kann eine Mindesthöhe von anderthalb Metern erreichen.

Junge Varlesh reisen gerne im Weltall herum (auf welche Art dies geschieht, ist jedoch unbekannt) und suchen gerne Kontakt mit anderen intelligenten Lebewesen. Ältere Varlesh jedoch setzen sich mit der Zeit auf einer Welt ihrer Wahl zur Ruhe, bevorzugt in Gegenden, die einen dichten Pflanzenbewuchs aufweisen.[1] Eine kleine Kolonie dieser Geschöpfe residiert in den Wäldern nahe dem ehemaligen Labor des Föderationswissenschaftlers Professor Honeycutt auf dem Planeten D'Hoonib.[2]

Varlesh sind sehr scheue, aber friedfertige und freundliche Geschöpfe, die anderen Lebewesen in der Not gerne helfen und sich vor feindseligen verstecken. Dabei kommen ihnen ihre telepathischen Fähigkeiten zugute, die auch ihr Hauptkommunikationsmuttel darstellen, da sie mit ihren Mundwerkzeugen keine artikulierten Laute erzeugen können.

2003 Serie

Varlesh 03

Ein Varlesh in der 2003 Serie

Die Varlesh haben einen kurzen Auftritt in der 2003 Zeichentrickserie, in dem sie - genau wie in ihrer Mirage Comic-Vorlage - Professor Honeycutt auf seiner Flucht vor den ihn verfolgenden Föderationstruppen beistehen. Hier wird aber nur erwähnt, dass es sich bei ihnen um intelligente Kreaturen handelt; ihre telepathischen Fähigkeiten werden hier nicht aufgeführt.

Auftritte

Bildergalerie

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 TMNT: Guide to the Universe, S. 25
  2. The Fugitoid #1
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.