Fandom


Zurück zur Episodenliste
The Clothes Don't Make the Turtle ("Kleider machen keinen Turtle") ist die zweite Hälfte der zehnten Folge in der zweiten Staffel der Serie Rise of the Teenage Mutant Ninja Turtles.

Handlung Bearbeiten

Rise18 210-2 a

Große Anprobe

Eines Abends versuchen die Turtles, sich einmal ordentlich herauszuputzen, um eine Show im Magic Town House zu besuchen, der alljährlichen „Nacht von Einer Million Geheimnissen“. Bei dieser Veranstaltung geht es um die erstmalige Enthüllung der Tagebücher des legendären Magiers und Entfesslungskünstlers Harry Houndini. Nach einigen Versuchen – bei denen sie den eigentlichen Zweck ihres Garderobenwechsels merkwürdigerweise für eine Zeitlang glatt vergessen – finden sie schließlich die richtige geschmackvolle Ausstattung.


Rise18 210-2 b

In der Falle!

Als aber Donatello mit seinem Smartphone ein Gruppenselfie schießen will, entdeckt er auf dem Bildspeicher eine ganze Reihe von anderen Fotos, die die Turtles von sich gemacht haben – und zwar vor kurzem im Inneren des Magic Town Houses, woran sich allerdings keiner von ihnen erinnern kann! Als sie beim Anblick dieser Bilder angestrengt nachdenken, kommt ihnen nach und nach wieder ins Gedächtnis zurück, dass sie die Show bereits besuchen wollten, dann aber Hypno-Potamus im Gebäude herumschleichen gesehen hatten. Da sie befürchteten, dass Hypno-Potamus Houndinis Aufzeichnungen stehlen und sie benutzen wollte, um seine eigenen Zauberkräfte ins Unermessliche zu steigern, versuchten sie dies zu verhindern. Sie folgten Hypno-Potamus in eine Halle, wo sie auf einmal auf eine Geheimtür stießen und dann von ihrem Gegner plötzlich überrascht wurden.


Rise18 210-2 c

Magie, die die Welt verändern kann

Erst allmählich wird den Turtles klar, dass Hypno-Potamus sie im Magic Town House eingesperrt und sie unter Einsatz einer Musikkassette, die einen hypnotischen Spruch in einer Endlosschleife rezitiert, dazu gebracht hat, sich in einer Ankleidegarderobe zu wähnen und zwanghaft einer ständigen Anprobe der dortigen Kleider zu unterziehen. Nachdem sie die Hypnose abgeschüttelt haben, stürzen sie in das Büro, wo sich Houndinis Manuskripte befinden sollen, finden dieses jedoch leer vor. Ein Hilfeschrei führt sie durch eine Geheimtür im Buchregal in einen Raum, wo sie drei Bühnenmagier – darunter Sir John, von dem Leonardo ein besonders großer Fan ist – gefesselt und mit verbundenen Augen vorfinden. Mit Sir Johns Hilfe – und Leonardos Übermut – gelangen die Turtles in einen geheimen Tresorraum, wo Hypno-Potamus gerade Houndinis Tagebücher an sich gerissen hat.


Rise18 210-2 d

Angriff aus dem Schatten

Als er den Turtles gewahr wird, nutzt Hypno-Potamus sogleich Houndinds Aufzeichnungen dazu, die Wirklichkeit zu verzerren und ein Tollhaus von Illusionen zu erschaffen; doch trotz der Tricks, die er gegen sie aufwendet, bleiben die Turtles ihm hartnäckig auf den Fersen. Gerade als er sie am Ende aus dem Hinterhalt anzugreifen versucht, um sich ihrer endgültig zu entledigen, schafft Donatello es mit Hilfe einer Aufzeichnung des musikalischen Hypnosespruchs, Hypno-Potamus mit seiner eigenen Waffe zu schlagen. Nachdem sie die Tagebücher schergestellt haben, lassen sie ihren hypnotisierten Feind einfach zurück; doch kurz nachdem sie weg sind, taucht auf einmal das düstere Schattenwesen auf und entführt den hilflosen Magier.

TriviaBearbeiten

  • Der Titel bezieht sich auf das Sprichwort "The clothes make the man" (deutsches Equivalent: "Kleider machen Leute").

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Neutrale Charaktere
  • drei Bühnenmagier
    • Sir John
Schauplätze
  • das Magic Town House
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.