Fandom


Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows
TMNT 2 2016 poster
2016
Kinostart 22. Mai 2016 (New York City)
3. Juli 2016 (USA)
11. August 2016 (Deutschland)
Drehbuch Charaktere: Kevin Eastman, Peter Laird
Drehbuch: Josh Appelbaum, André Nemec
Regisseur: Dave Green
Kamera: Lula Carvalho

Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows ist ein Kinofilm von Produzent Michael Bay und eine Fortsetzung des Actionfilms aus dem Jahr 2014.

HandlungBearbeiten

Ein Jahr nach ihrem ersten Abenteuer in der Oberwelt vollführen die Turtles regelmäßige nächtliche Ausflüge in den Straßen von New York, sind aber noch etwas enttäuscht davon, dass sie als Mutanten immer noch ein Schattendasein unter den Menschen führen müssen. Die Lorbeeren für ihren Sieg über den Shredder sind (mit dem Einverständnis der Turtles) Vern Fenwick zugefallen, der durch diesen Ruhm zum Helden der Stadt erhoben wurde. Eines Abends, als sie wieder einmal unterwegs sind, werden sie von April angerufen, die sie davon informiert, dass der renommierte Wissenschaftler Baxter Stockman Geschäfte mit dem Shredder getätigt hat und wahrscheinlich Pläne schmiedet, um seinen Geschäftpartner aus dem Gefängnis herauszuholen.
Um sich Beweise aus erster Hand zu beschaffen, setzt April eine von Donatello für sie gebastelte Hackeruhr ein, um sich bei einem Restaurantbesuch in Stockmans Computersystem einzulinken. Da das Gerät jedoch nur eine extrem kurze Reichweite hat, nimmt sie persönlichen Kontakt mit Stockman auf; während ihres Gespräch stößt noch ein Gehilfe Stockmans zu ihnen, der den Doktor über die bevorstehende Verschiffung eines "Pakets" informiert. Da Stockman ihm seinen IPad mitgibt, nimmt April die Verfolgung des Gehilfen auf und kommt mit einem Trick an Stockmans Daten heran, doch die Aufzeichnungen löschen sich durch ein eingearbeitetes Selbstzerstörungsprogramm von selbst. Dennoch kann sie noch herausfinden, dass der Shredder demnächst in ein Hochsicherheitsgefängnis verlegt werden soll und dass der Foot Clan den Gefangenenkonvoi überfallen will. Um den Überfall zu verhindern, kehren die Turtles umgehend in ihr Versteck zurück und bemannen Donatellos neu konstruierten Kampfwagen.
Derweil wird der Shredder unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen in einen Gefängniswagen verfrachtet, in Begleitung zweier weiterer Straftäter mit den Namen "Bebop" und "Rocksteady" und dem Sicherheitsbeamten Casey Jones. Jedoch nutzen Stockman und Karai die neueste Technologie, um den Überfall auf den Gefangenentransport zu koordinieren. Die Turtles treffen noch rechtzeitig am Ort des Geschehens ein, doch unvorhergesehenerweise setzt Stockman einen Teleporter ein und lässt Shredder vor den Augen seiner Verfolger in einem Wurmloch verschwinden. Doch genauso unerwartet findet sich der Shredder nicht an seinem geplanten Zufluchtsort wieder, sondern in einer fremden Dimension, wo er von einem Außerirdischen namens Krang in dessen Kampfstation, dem Technodrom, in Empfang genommen wird. Stockmans Teleporter ist Teil des Bogen-Kapazitators, eines Teleportals, welches Krang vor langer Zeit in die irdische Dimension geschickt hat, um seinen Eroberungsfeldzug der Erde einzuleiten; doch bei ihrem Eintritt in die Erdatmosphäre brach die Maschine in drei Teile auf, von denen die beiden anderen sich im New Yorker Naturhistorischen Museum und im brasillianischen Regenwald befinden. Krang und Shredder schließen ein Bündnis zur Eroberung der Erde, und Krang übergibt seinem neuen Partner im Gegenzug einen Kanister mit einer Substanz, die ihm bei der Vernichtung der Turtles helfen soll, ehe er ihn wieder zurück auf die Erde befördert. Für ihre tatkräftige Hilfe bei seiner Flucht sucht der Shredder Bebop und Rocksteady in deren Lieblingsbar auf und heuert sie beim Foot Clan an.
Inzwischen analysieren die Turtles und April die Details von Shredders wundersamer Flucht und kommen überein, dass Stockman einen Teleporter erfunden haben muss. Um weitere Hinweise zu erhalten, beginnen die Freunde einen Einbruch in Stockmans Firma TCRI zu planen, um an dessen Backupdaten heranzukommen. Doch da bereits der Morgen anbricht, müssen sie unfreiwillig den Verlauf des Tages abwarten, bis sie bei TCRI zuschlagen können. Doch auch der Shredder setzt inzwischen seine Hebel in Bewegung; er sucht Stockman auf und übergibt ihm Krangs Mittel, um schlagkräftige Gegner für die Turtles zu erschaffen. Der Shredder benutzt das Mutagen bei Rocksteady und Bebop und verwandelt sie so in ein humanoides Rhinozeros und Warzenschwein. April, die bereits im Voraus in das Gebäude eingedrungen ist, wird Zeugin dieser Verwandlung, schnappt sich das verbliebene Ooze und kann das Gebäude verlassen, wird aber von einigen Foot-Leuten verfolgt.
Auch die Polizei unter Rebecca Vincent versucht ihr Bestes, um Shredder, Rocksteady und Bebop aufzuspüren. Da Casey in Vincents Augen bei der Überführung der Gefangenen versagt hat und daher vom Fall suspendiert wird, beschließt dieser, die Jagd auf die Verbrecher auf eigene Faust fortzusetzen. Er verfolgt die Spur von Rocksteady und Bebop zu ihrer Bar zurück und erhält dort einen Hinweis, wie er sie aufspüren kann. Bewaffnet mit seiner Hockey-Hobbyausrüstung macht er sich auf den Weg zum TCRI-Gebäude und kann dort April vor ihren Häschern retten, die sie gerade in die Enge getrieben haben; bei dem Gefecht verliert April aber den Hauptanteil des Oozes an die Polizei. Gleich danach treffen die Turtles (ein wenig zu spät) vor Ort ein und werden von April mit Casey bekannt gemacht, und aufgrund ihres gemeinsamen Interesses an den flüchtigen Kriminellen beziehen die Turtles Casey in ihre Ermittlungen ein.
Als Donatello die wenigen von April geretteten Ooze-Proben untersucht, macht er die erschütternde Entdeckung, dass die Substanz sie mit der richtigen Synthetisierung in Menschen verwandeln könnte und ihnen damit die Chance bietet, ihr Schattendasein endlich aufgeben zu können. Leonardo, dem er davon erzählt, versucht dies vor den anderen geheimzuhalten, doch Michelangelo hat das Gespräch zwischen den beiden mitbekommen und unterrichtet Raphael davon. Raphael stellt daraufhin seinen Bruder und Anführer wütend zur Rede, doch ein Alarm im Naturhistorischen Museum unterbricht den aufbrodelnden Streit. Leonardo nimmt Donatello zum Museum mit, lässt Raphael und Michelangelo jedoch im Versteck zurück. Der Alarm im Museum wurde vom Shredder, Bebop und Rocksteady ausgelöst, die dort den zweiten Baustein des Bogen-Kapazitators geborgen haben; doch die beiden Turtles finden noch genügend Hinweise, um den wahren Zweck des verschwundenen Fragments zu entdecken.
Raphael beginnt indessen, vom Potential des Ooze verlockt, seine eigenen Pläne zu schmieden, und er und Michelangelo rekrutieren April, Casey und (den extrem widerstrebenden) Vern für einen Einbruch ins Polizeirevier, um den verlorenen Oozekanister wiederzubeschaffen. Während Vern die Polizei ablenkt, schleichen sich Raphael und Michelangelo durch die Luftschächte und April und Casey als Polizisten verkleidet ins Gebäude ein; doch leider sind die Foot-Leute bereits vor ihnen angekommen und treten mit dem Ooze in der Hand die Flucht an. Bei dem Versuch, sie aufzuhalten, setzen sich Raphael und Michelangelo den Augen der anwesenden Polizisten aus, die sie und ihre Brüder, die sie zur Verstärkung hergerufen haben, mit gezogener Waffe bedrohen. April und Casey stellen sich zwischen die beiden Gruppen und ermöglichen ihren Freunden die Flucht mit dem Ooze, werden aber verhaftet, und die Turtles werden von der Polizei als Verbrecher und Monster gejagt.
Durch ein Isotop im Ooze, auf welches er seine Peilgeräte eichen konnte, spürt Donatello Bebop und Rocksteady auf ihrem Weg nach Brasilien auf. Die beiden finden dort das letzte Teil des Kapazitators und machen sich umgehend auf den Rückweg nach New York. Die Turtles, die ihnen als blinde Passagiere in einem Flugzeug folgen, sehen sich daher gezwungen, mitten in ihrer Reise in mehr als 10,000 Metern Höhe (und ohne Fallschirm) auf Bebops und Rocksteadys fliegenden Untersatz umzusteigen. Dabei macht Raphael, der vor Höhenangst etwas zu spät springt, ungewollt die Besatzung auf sie aufmerksam, und es kommt im Bauch des Flugzeugs zu einem Duell zwischen den Turtles und Rocksteady und Bebop. Durch einen herben Fehler Rocksteadys stürzt das Flugzeug im Regenwald ab, doch der Kampf um das Bauteil des Kapazitators setzt sich in den Stromschnellen des Amazonas fort; das Duell verlieren die Turtles, als sie einen Wasserfall hinabstürzen, während Bebop und Rocksteady entkommen können.
Währenddessen in New York werden April und Casey unermüdlich von Chief Vincent verhört, welche sich weigert, daran zu glauben, dass die Turtles auf der Seite der Öffentlichkeit stehen und Stockman mit dem Shredder zusammenarbeitet. Durch einen Trick Caseys gelingt es April, Vern anzurufen, der für sie daraufhin bei TCRI einbricht und sich die Aufzeichnungen der Überwachungskameras besorgt, die die Verwandlung von Bebop und Rocksteady zeigen. Diesen Beweis lässt Vern Chief Vincent zukommen, die April und Casey umgehend freilässt. Jedoch hat der Foot Clan inzwischen den Bogen-Kapazitator zusammengesetzt und aktiviert, und es öffnet sich ein Dimensionstor mitten in New York, durch den der Technodrom in modularen, sich selbstständig zusammensetzenden Einzelteilen auf die Erde übersetzt. Bevor der Shredder sich zum Technodrom begibt, betrügt er Stockman um seinen Lohn und lässt ihn nach Tokio verschleppen. In der Kommandozentrale des Technodrom angekommen, wird der Shredder jedoch seinerseits zum Betrogenen, als Krang ihn seinerseits hintergeht und ihn tiefgefroren in seine persönliche Trophäensammlung einreiht.
Die Turtles, die inzwischen nach New York zurückgekehrt sind, werden ebenfalls Zeuge vom Auftauchen des Technodroms. Vor die Wahl gestellt, das Ooze einzunehmen und so von der Polizei unbehelligt als Menschen zu dieser Kriegsmaschine zu gelangen, entscheiden die Turtles sich letztendlich, sich der Welt so zu zeigen, wie sie wirklich sind. Sie treffen sich mit April, Casey, Vern und Chief Vincent und können die Polizeichefin von ihrer Redlichkeit überzeugen, und mit der Unterstützung des NYPD bereiten die Turtles und ihre Freunde ihren Kampf gegen den Technodrom vor: Die Turtles machen sich auf dem Weg zum Chrysler Building, um von da aus in den Technodrom zu kommen, während ihre menschlichen Freunde das Portal, durch das die Maschine auf die Erde kommt, wieder verschließen sollen.
April, Casey und Vern schaffen es, in das Versteck des Foot Clans einzudringen; Casey nimmt es mit Bebop und Rocksteady auf und sperrt sie in einem Container ein, während April und Vern weiter zum Portalprojektor vorrücken. Dort besiegen sie Karai und deaktivieren das Portal. Die Turtles treffen im Kommandomodul des Techndroms auf Krang. Während Leonardo, Raphael und Michelangelo den außerirdischen Kriegsherrn ablenken, arbeitet Donatello fieberhaft an der Lokalisierung des Peilsignals, welches die Einzelteile des Technodroms zusammenruft. Nach einem harten Kampf können die Turtles Krang ausschalten und den Signalsender per Drohne zum sich auflösenden Portal befördern, gefolgt von den sich wieder auftrennenden Modulen des Technodroms und dem ihnen Rache schwörenden Krang.
Eine Woche später werden die Turtles in einer inoffiziellen nächtlichen Zeremonie auf Liberty Island von Chief Vincent und dem New Yorker Police Department für ihren Einsatz geehrt und mit dem Schlüssel der Stadt präsentiert. Aber trotz dieser neuen Akzeptanz, die sie in der Oberwelt gewonnen haben, entscheiden sich die Turtles, ihr Leben weiterhin als Helden im Schatten zu verbringen.

BesetzungBearbeiten

gestrichene RollenBearbeiten

  • In einem Interview bestätigte William Fichtner, dass er in seiner Rolle als Eric Sacks zurückkehren würde, doch sein Auftritt wurde aus nicht bekannten Gründen aus der Filmhandlung gestrichen.
  • In einer Szene, die aus der Endfassung geschnitten wurde, spielt Judith Hoag (die Darstellerin von April O'Neil in Turtles - Der Film) Aprils neue Chefin.

ZitateBearbeiten

  • Splinter: Also, nun mal langsam! Würde mir irgendjemand eine Erklärung geben?
    Leonardo: Sensei, der Foot Clan versucht, Shredder aus dem Gefängnis zu befreien.
    Splinter: Wenn der Shredder frei ist, wird seine Schreckensherrschaft über die Stadt erneut beginnen.
    Leonardo: Genau.
    Splinter: Dann gibt es nur noch eine Frage: Warum verschwendet ihr eure Zeit damit, euch mit einer grantigen, alten Ratte zu unterhalten? Schnappt ihn euch!
  • Raphael: Pop-Quiz: Was sind die wichtigsten Fähigkeiten der Ninja?
    Leonardo: Geschwindigkeit. Verstohlenheit.
    Raphael: Und Ehre. Worin liegt die Ehre, Geheimnisse vor deinen Brüdern zu haben?
    Leonardo: Ich weiß nicht, wovon du redest.
    Raphael: Oh, jetzt nimmst du auch Lügen in diese Liste auf!
    Leonardo: Wenn du das meinst, was Donnie mir über das purpurne Ooze erzählt hat... das nennt man Einteilung von Informationen.
    Raphael: Wenn es auch nur eine Chance gibt, dass dieses Ooze uns zu Menschen machen kann -!
    Leonardo: Wir sind Turtles. Ob es dir nun passt oder nicht.
    Raphael: Es geht nicht darum, was ich mag! Es geht darum, was die Menschen zu akzeptieren gewillt sind!
    Leonardo: Wahre Akzeptanz kommt nur aus dem Inneren.
    Raphael: Komm mir nicht mit so einem Glückskeks-Mist! Du hättest dich mit uns besprechen sollen, bevor du sowas tust!
    Leonardo: Ich habe mich mit Donnie besprochen, und wir haben entschieden -
    Raphael: Und was ist mit Mikey?! Hat er etwa kein Stimmrecht?
    Leonardo: Es zählt nur ein Stimmrecht in dieser Familie! Meins.
  • Michelangelo: [traurig] Ihr hättet ihre Gesichter sehen sollen... Es war nicht nur Furcht, es war sogar Hass...
    Splinter: Es wird wieder gut, mein Sohn. Menschen fürchten das, was sie nicht verstehen.
  • Leonardo: Ich weiß nicht, was ich tun soll. Donnie steckt seine Nase in den Computer, Raphs Hirn steckt in seinen Bizeps und Mikeys Kopf steckt in den Wolken. Ich kann sie nicht dazu bringen, auf die gleiche Weise zu denken... zu denken wie ein Verstand!
    Splinter: Du solltest nicht verlangen, dass sie alle das Gleiche denken. Es sind ihre unterschiedlichen Sichtweisen, die das Team stark machen. Ein guter Anführer versteht es. Ein guter Bruder akzeptiert es.
  • Chief Vincent: Was... seid ihr? [...]
    Leonardo: Manche nennen uns Freaks... Monster.
    Raphael: Sagen wir so: Wir sind vier Brüder aus New York, die Unterdrücker hassen und diese Stadt lieben.
    Donatello: Und im Moment sind wir die beste Hoffnung der Stadt.

TriviaBearbeiten

  • Kevin Eastman hat einen Cameo-Auftritt: Er spielt einen Pizzaboten, den die Turtles auf dem Weg zum Basketballstadion um seine Lieferung erleichtern. Er trägt dabei seinen echten Vornamen.
  • In der Szene mit der Halloweenparade wird Michelangelo von einem Feiernden begrüßt, der als Bumblebee verkleidet ist, ein Autobot-Charakter aus der Transformers-Franchise, die vom Produzenten dieses Films - Michael Bay - im Jahr 2007 erstmals in Live Action verfilmt wurde.
  • Der Hupton des Turtle-Wagens ist der Refrain des Titelliedes "Heroes in a Half-Shell" der 1987iger Cartoonserie. Das Lied wurde auch am Ende des Films zugleich mit den Credits gespielt.
  • Ein Jahr nach dem Kinostart erhielt das Videoportal Hulu die Exklusivrechte für die Erstveröffentlichung des Films im Internet.[1]

RezeptionBearbeiten

KritikenBearbeiten

Auf der Filmbewertungsseite Rotten Tomatoes erhielt der Film eine Bewertung von 34% unter 121 Bewertungen. Der allgemeine Zensus auf dieser Seite liest sich:

"Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows ist eine geringfügige Verbesserung gegenüber seinem Vorgänger, es mangelt ihm aber immer noch am Witz oder der anarchistischen Energie der Comics, die die Franchise begründet haben."[2]

Allgemeine Kritiken halten sich zwischen durchschnittlich und negativ.

Box OfficeBearbeiten

Innerhalb der ersten Woche spielte der Film weltweit einen Gewinn von 81.8 Millionen Dollar ein.

AuszeichnungenBearbeiten

BildergalerieBearbeiten

Siehe TMNT II (2016 Film)/Galerie

VideosBearbeiten

In anderen MedienBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. TMNT.com: Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows Coming to Hulu in May (17. April 2017)
  2. Rotten Tomatoes: Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows (2016) (Stand: 11. Juni 2016)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.