Tang Amaya ist eine Kunoichi, die Schwester von Tang Shen, die Mutter von Pimiko und eine Feindin der Turtles aus den von Andrew Modeen kreierten Abschlussgeschichten zu den Image Comics.

Image Comics[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amaya begegnet Saki

Tang Amaya war die jüngere Schwester von Tang Shen. Nachdem Shen zusammen mit ihrem Geliebten Hamato Yoshi nach dem Tod ihres brutalen Freiers Oroku Nagi nach Amerika geflohen war,[1] begegnete sie Oroku Saki, Nagis jüngerem Bruder, und verliebte sich in ihn. Sie glaubte seinen Lügen, dass Nagi und Shen ineinander verliebt gewesen seien und dass Yoshi seinen Bruder ermordet und Shen gekidnappt habe. Später, als Saki offizell in die Reihen des Foot Clans aufgenommen wurde, ging sie mit ihm, wurde in die Reihen der Foot Elite aufgenommen und wurde Sakis Geliebte.[2]


Amaya und der Shredder

Als Saki Jahre später erfuhr, wo sich Tang Shen und Yoshi aufhielten, brach er zu seinem Rachefeldzug nach New York auf.[1] Er verbot Amaya, die mitgehen wollte, um ihre Schwester zu retten, mit ihm zu gehen, unter dem Vorwand, dass sie die Führung des New Yorker Foot Clans übernehmen müsste, sollte ihm etwas zustoßen. Nachdem er Shen und Yoshi ermordet hatte,[1] erzählte Saki ihr, dass Yoshi ihre Schwester zu Tode geprügelt hätte, bevor er hatte eingreifen können, und vermachte ihr die Krallenhandschuhe, mit der er sie getötet hatte. Danach arbeitete Amaya für die Interessen des Foot Clans unter dem Alias "Headhunter", einer unabhängigen Attentäterin, um Verräter in den Reihen des Clans ausfindig zu machen[3]; und später, nach dem Tod von Gosei Kenji, als Geschäftsführerin des Unternehmens Goseico.[4] Irgendwann in dieser Zeit gebar sie eine Tochter mit dem Namen Pimiko, doch um sie aus ihrem Leben herauszuhalten, gab sie sie dem Möchtegern-Kriegsherrn Go-Komodo in Pflege[2] - wobei Amaya nicht vorausahnen konnte, dass Pimiko später von ihrer wahren Herkunft erfahren und dann selbst Rache an den Turtles für den Tod ihres Vaters suchen würde.[5]


Amayas Auftritt als Lady Shredder

Jahre später kam Saki im Kampf gegen die Turtles ums Leben.[1] Er wurde zwar von den Foot Mystikern durch die Konstruktion eines neuen Körpers wieder "zum Leben erweckt",[6] doch Amaya verstieß ihn als eine abscheuliche Verirrung.[2] Dies beflügelte sie in ihrem Entschluss, Rache an den Turtles zu nehmen.[7] Als sie dann erfuhr, dass einer der Turtles - Raphael - die Identität ihres verlorenen Geliebten und die Führung des New Yorker Clans angenommen hatte,[8] sah sie die Zeit gekommen, ihren eigenen Racheplan in die Tat umzusetzen. Sie hüllte sich in eine Nachbildung von Sakis Rüstung und übernahm gewaltsam die Kontrolle über den Foot Clan; doch ihr Plan, Raphael hinzurichten, wurde von den Turtles und Pimiko vereitelt.[9]


Amayas und Pimikos Ende

Durch eine mental Verbindung, die ihr Gefolgsmann Cheng mit Splinter eingegangen war,[10] verfolgte Amaya die Spur der Turtles zu ihrem Versteck zurück.[11] Zum Rückzug in die Kanalisation gewzungen, stellten die Turtles und Pimiko sich ihren Verfolgern zum letzten Gefecht. Als während des Kampfes Pimikos Name fiel, erkannte Amaya sie als ihre Tochter wieder; doch Pimiko schenkte ihren Beteuerungen keinen Glauben. Als Pimiko Raphael vor Amayas Attacke zu bewahren versuchte, verwundeten sich Mutter und Tochter einander tödlich; erst als Amaya ihren Helm abnahm, erkannte Pimiko sie als ihre Mutter. Von Yoshis ehemaligem Haustier Splinter, der ihr auf telepathischem Wege die wahren Begebenheiten um Tang Shens Tod an den Tag legte, vollends überzeugt, dass ihre Suche nach Rache völlig unsinnig gewesen war, machte Amaya mit ihren letzten Atemzügen ihren Frieden mit Pimiko, ehe die beiden Arm in Arm miteinander verstarben.[12]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.