Fandom


TMNT v3 21 00

TMNT Vol.3 #21

TMNT Vol.3 #21 ist eine Geschichte aus der Teenage Mutant Ninja Turtles-Comicserie von Image Comics.

Details Bearbeiten

  • Erstveröffentlichung: Mai 1999
  • Ausgabe: TMNT Vol.3 #21 (Image Comics)
  • Story: Gary Carlson
  • Bleistift: Frank Fosco
  • Tusche: Andrew Pepoy
  • Text: Pat Brosseau
  • Redakteur: Erik Larsen
  • "Glutious Maximus:": Josh Eichorn

KontinuitätBearbeiten

Zur chronologischen Comic-Liste

Vorkommende CharaktereBearbeiten

HandlungBearbeiten

IDW UrLegs 21 04

Nochmals ausgestorben

Im Naturhstorischen Museum kann Donatello mit Hilfe seiner kybernetischen Systeme leicht den Sieg über die triceratonischen Eindringlinge erringen,[1] bis nur noch einer übrig geblieben ist. Als Horridus sich auf diesen letzten Überlebenden stürzt, um von ihm mehr über das Geheimnis ihrer außerirdischen Abstammung zu erfahren, aktiviert der Triceratonier einen Kurzstreckenteleporter, den er in seinem Ausrüstungsgürtel trägt, und die beiden verschwinden in einem Lichtblitz. Ehe Donatello sich Sorgen darüber machen kann, wie er Michelangelo das Verschwinden seiner Freundin beibringen soll, trifft die vom Nachtwächter gerufene Polizei ein und zwingt ihn, sich mit dem Triceraton-Flugauto zu entfernen. Er versucht dann Splinter zu erreichen, doch seltsamerweise geht er nicht ans Telefon; daher ruft er bei April an. Diese geht in den Keller hinunter, um nach Splinter zu sehen, und findet diesen zu ihrem Schrecken ohnmächtig und mit dem Telefonkabel gefesselt vor.[1]


IDW UrLegs 21 08-09

Die Kavellerie trifft ein!

Währenddessen in der Kanalisation beginnt die zahlenmäßige Übermacht der Triceratonier sich gegen Michelangelo, Casey und Leatherhead auszuwiegen, als im buhcstäblich letzten Augenblick Leonardo, Raphael und der Foot Clan eintreffen und sich auf die außerirdischen Eindringlinge stürzen.[1] Die anwesenden Triceratonier werden schnell überwältigt, doch inmitten des Gefechts transportiert das Transmat-Gerät weitere Feinde zur Erde. Um die Maschine auszuschalten, zerschmettert Michelangelo dessen Kontrollsysteme mit seinem Nunchaku, wird aber dabei von einem Starkstromschlag getroffen.


IDW UrLegs 21 13

Ein friedlicher Abschied

Als der Kampf schließlich beendet ist, ist von den Triceratoniern keiner mehr am Leben geblieben. Der Foot hat zwar einige Verluste erlitten, doch Michelangelo ist zum Glück mit dem Leben davongekommen, wenn auch sein Nunchaku durch die Entladung an Ort und Stelle festgeschmolzen ist. Leonardos Armstumpf[2] ist während des Kampfes wieder aufgebrochen, und der Turtle nimmt Raphaels Angebot an, sich später von Cheng, dem Heiler des Foot Clans, verarzten zu lassen. Während Raphael und der Foot sich - mit einem neuen Einverständnis füreinander - von den anderen verabschiedet, bleibt der Rest der Gruppe zurück, um den Transmat zu reparieren und die Überreste der getöteten Triceratonier wieder zu ihrer Heimatwelt zu befördern, als Warnung, keine weitere Inkursion auf der Erde zu versuchen.


IDW UrLegs 21 17

Ein Freund geht verloren

Schließlich, nachdem diese Aufgabe vollendet ist, beschließen die Freunde einvernehmlich, den Transmat auseinanderzunehmen, da die Triceratonier dessen Frequenz anpeilen und dessen Spur zur Erde zurückverfolgen können - auch wenn dies bedeutet, dass Leatherhead und Doctor X nicht mehr zur Utrom-Heimatwelt zurückkehren können.[3][4] Doch gerade in dem Moment aktiviert sich die Maschine noch einmal - und spuckt Horridus und den letzten Triceratonier vom Museum aus. Durch den Verfall des Mutagens in seinem Körper zur Weißglut angestachelt,[4] stürzt sich auf den Eindringling und beginnt diesen bei lebendigem Leibe zu zerfleischen. In seiner Not aktiviert der Triceratonier seinen Kurzstreckenteleporter und verschwindet zusammen mit Leatherhead... irgendwo hin. Und da diese Aktivierung den Generator des Transmat zum Schmelzen gebracht hat, haben die Turtles und Doctor X keine Chance, ihrem Freund zu Hilfe zu kommen.


IDW UrLegs 21 22

Neue Konkurrenz!

Indessen kehrt Raphael - mit ein wenig Verspätung und voller Stolz auf seine Leute - ins Hauptquartier des Foot Clans zurück; dort aber findet er sich plötzlich von fremden Ninjas umringt. Unter diesen Eindringlingen befinden sich auch zwei Mitglieder des Rats der Fünf, dem Regierungsrat des japanischen Foot Clans. Diese erzählen ihm, dass Karai in der Zwischenzeit durch einen Fehltritt ihre Führungsposition im Foot Clan verloren hat, und drücken Raphael gegenüber ihren Respekt aus, dass er es geschafft hat, den New Yorker Foot Clan vor der Vernichtung zu bewahren.[5] Doch obwohl sie seinen Anspruch auf die Führung des New Yorker Clans akzeptieren, hat sich eine weitere Bewerberin gemeldet, die - mit der Unterstützung der Elitegarde ihres Vaters - diese Position ebenfalls anstrebt: Pimiko, die Tochter des Shredders!

NeudruckversionenBearbeiten

  • IDW UrLegs 21 00

    Cover der IDW Urban Legends-Version

    Urban Legends (IDW) #21 (Januar 2020), mit Tusche von Chance Wolf und Farben von Adam Guzowski

Deutsche VeröffentlichungenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 TMNT Vol.3 #20
  2. TMNT Vol.3 #18
  3. "Leatherhead, Too"
  4. 4,0 4,1 TMNT Vol.3 #19
  5. TMNT Vol.3 #13, #14 und #16
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.