Fandom


Pimiko ist eine Kunoichi und eine Feindin und spätere Freundin der Turtles aus den Image Comics.

Image ComicsBearbeiten

Pimiko ist die uneheliche Tochter von Oroku Saki, auch bekannt als der Shredder. Nachdem sie von Saki schwanger geworden war, fand ihre Mutter Zuflucht beim Dragonlord und gebar dort ihre Tochter.[1] Als sie heranwuchs, wurde Pimiko in den Künsten des Ninjutsu trainiert und wurde Lord Komodos leitende Spezialagentin. Sie wuchs in dem Glauben auf, dass ihr Vater von Hamato Yoshis Clan ermordet wurde; die wahren Tatsachen um Sakis Tod[2] blieben ihr für lange Zeit verborgen.

IDW UrLegs 05 11

Pimiko und Splinter

Eines Tages wurde Pimiko von Komodo damit beauftragt, den Mutanten Splinter zu entführen, da Komodo dessen Blut benutzen wollte, um seine verborgenen Drachengene zu erwecken.[1] Die Mission glückte, wenn auch mit schweren Verlusten unter ihren Cyborg-Alliierten,[3] doch als Pimiko später erfuhr, dass Splinter das ehemalige Haustier von Hamato Yoshi - dem erklärten Feind ihres Vaters - war, verlangte sie ein Duell auf Leben und Tod mit ihm, was Lord Komodo jedoch ablehnte. Als dann Splinters Ziehsöhne in Komodos Labor einbrachen, half Pimiko den Turtles dabei, ihren Vater zu befreien, weil sie sich - selbst von ihrem Dienstherrn - ihre Rache für den Tod ihres Vaters nicht nehmen lassen wollte; danach verschwand sie für eine Zeitlang.[1]


Pimiko erschien später wieder, nachdem sie über King Komodo, dem jetzt mutierten Haustier ihres alten Dienstherrn, gestolpert war, und benutzte diesen, um die Turtles von ihrem Vater wegzulocken und ihn damit gegen ihren nächsten Anschlag ungeschützt zu lassen.[4] Das Vorhaben wurde aber von Splinters Wachsamkeit und größerem Geschick im Ninjutsu vereitelt, und Pimiko musste sich wieder zurückziehen.[5] Zuerst sammelte sie die Reste der Foot Elite um sich und suchte die Unterstürzung des Regierungsrats des japanischen Foot Clans, um ihren Anspruch auf die Führerschaft des New Yorker Clans zu zementieren.[6] Doch während ihres Duells mit Raphael, der zu der Zeit den New Yorker Clan anführte, zeigte es sich, dass eine andere Konkurrentin - insgeheim Pimikos Mutter, Tang Amaya -, die sich in die Rüstung des Shredders gekleidet hatte, bereits die Herrschaft über beide Foot Clans an sich gerissen hatte. Da nun sowohl Pimiko als auch die Turtles von beiden Clans angegriffen wurden, schloss sich Pimiko der Seite der Turtles an und wurde von ihnen in ihre Familie eingeladen.[7]

Img v3 25 34

Pimikos und Amayas Ende

Durch eine mental Verbindung, die ihr Gefolgsmann Cheng mit Splinter eingegangen war,[8] verfolgte Amaya die Spur der Turtles zu ihrem Versteck zurück.[9] Zum Rückzug in die Kanalisation gewzungen, stellten die Turtles und Pimiko sich ihren Verfolgern zum letzten Gefecht. Als während des Kampfes Pimikos Name fiel, erkannte Amaya sie als ihre Tochter wieder; doch Pimiko schenkte ihren Beteuerungen keinen Glauben. Als Pimiko Raphael vor Amayas Attacke zu bewahren versuchte, verwundeten sich Mutter und Tochter einander tödlich; erst als Amaya ihren Helm abnahm, erkannte Pimiko sie als ihre Mutter wieder. Von Splinter, der ihr auf telepathischem Wege die wahren Begebenheiten um Tang Shens Tod an den Tag legte, vollends überzeugt, dass ihre Suche nach Rache völlig unsinnig gewesen war, machte Amaya mit ihren letzten Atemzügen ihren Frieden mit Pimiko, ehe Mutter und Tochter Arm in Arm miteinander verstarben.[10]

Urban LegendsBearbeiten

IDW UrLegs 26 18

Pimikos und King Komodos Abschied (Urban Legends)

In den Urban Legends hingegen wird Pimiko als Lord Komodos Nichte enthüllt. Ihre Mutter, Kujikiri, war einst die berüchtigte Attentäterin "Headhunter", die vor nach einem letztendlich erfolglosen Anschlag auf den Shredder mit diesem einließ[11] und dabei eine Tochter zeugte, die sie nicht haben wollte. Go-Komodo hingegen, der mit Pimikos Blutlinie eine Chance sah, seine Machtbasis weiter auszubauen, ließ seine Nichte als Kunoichi ausbilden.[12]

Nachdem Pimiko von ihrer wahren Herkunft erfahren hatte, schloss sie sich den Turtles bei ihrem finalen Angriff gegen den New Yorker Foot Clan, der sich nun Go-Komodo und dessen Verbündeten, der Lady Shredder, unterworfen hatte, an. Als sie ihrem Onkel wiederbegegnete, befahl dieser dem anwesenden King Komodo, sie zu töten. Allerdings hatte King Komodo insgeheim eine Evolution durchgemacht, die ihn intelligenter und vernunftbegabter werden ließ und ihm die Fähigkeit verliehen hatte, Go-Komodos Gestalt anzunehmen. King Komdo wandte sich gegen seinen "Bruder" und zwang ihn, seine Warangestalt anzunehmen, worauf Pimiko ihren Onkel tötete. Danach verabchiedeten sich die beiden friedvoll von den Turtles und kehrten nach Japan zurück, um dort mit Go-Komodos Vermögen eine neue Zukunft für sie beide aufzubauen.[13]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 TMNT Vol.3 #5
  2. TMNT Vol.1 #1
  3. TMNT Vol.3 #1
  4. TMNT Vol.3 #18
  5. TMNT Vol.3 #20
  6. TMNT Vol.3 #18 und #21
  7. TMNT Vol.3 #22 und #23
  8. TMNT Vol.3 #16 und #23
  9. TMNT Vol.3 #24
  10. TMNT Vol.3 #25
  11. "Galahad"
  12. Urban Legends #24
  13. Urban Legends #26
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.