Fandom


"Du hast noch nie von Maximus Kong gehört?! Dem König des Nordens? Dem Kriegshäuptling des Ödlands?! Dem Demagogen der Wüste?!? Hau einfach ab! Los! SCHNELLER!!"
- Mira

Maximus Kong ist ein Hauptantagonist aus der Raphael: Mutant Apocalypse-Episodentrilogie der 2012 Animationsserie.

2012 SerieBearbeiten

12 MaxiKong 2c

Die Genesis von Maximus Kong

Insgeheim ist Maximus Kong Leonardo, der Anführer der Turtles. Am Tag X, als die Mutagenbombe über New York City losgelassen wurde, befanden er und seine Brüder sich auf Patrouille auf den Dächern der Stadt. Unfähig, die Bombe aufzuhalten, stieß Leonardo seine Brüder vom Dach, das sich direkt im Einchlagszentrum befand. Er konnte sie zwar damit vom Schlimmsten bewahren, war jedoch nicht mehr in der Lage, sich selbst in Sicherheit zu bringen. Die massive Konzentration des Mutagens, welchem er ausgesetzt wurde, verwandelte ihn in einen ungeschlachteten Riesen, und das Trauma seiner Mutation zerrüttete auch seinen Verstand, so dass er seine Erinnerungen an sein früheres Leben verlor und zu einen grausamen, gefürchteten Eroberer wurde.[1]


12 MaxiKong WarWagon

Maximus Kongs Kampfgefährt

Mit der Zeit errang Leonardo, der sich jetzt "Maximus Kong" nannte, einen Ruf als maskierter Tyrann der Einöde, in die die Erde sich verwandelt hatte, und machte mit seinem riesigen Kampfwagen und seinen Synthezoid-Hilfstruppen das Land unsicher. Die Plündererbanden, die nun das Ödland unsicher machten, zollten ihm unbedingten Respekt, und einige, wie Verminator Rex, unterwarfen sich ihm als Vasallen. Als die Legende vom letzten verbliebenen Grünland der Erde, die Oase, entstand, trachtete Maximus Kong danach, dieses letzte Paradies auch für sich zu erobern. Schließlich fand Verminator Rex die einzige existierende Karte, die im Arm des Meerkat-Mädchens Mira eintätowiert war, verlor diese und seine Gang an die überlebenden Mitglieder der Turtle-Familie, Raphael, Donatello und Michelangelo.


12 FutureTurtles

Leonardo und seine Familie in der Oase

Nach Rache dürstend wandte Verminator sich an Maximus Kong, der mit ihm gemeinsam auf die Jagd nach den Turtles und deren Verbündeten aus den Reihen der Honey Badger Ravagers und dem Scale Tail Clan machte. Um seine Familie zu retten, stellte Raphael sich Maximus Kong zum Duell; dabei gelang es, ihn zu demaskieren, und erkannte ihn als seinen verlorenen Bruder. Seine Beschwichtigungsversuche erweckten Leonardos verschüttete Erinnerungen wieder, und nachdem er sich vollständig erholt hatte, schloss er sich seinen Brüdern und Mira an und siedelte sich gemeinsam mit ihnen in der Oase neu an.[1]

BildergalerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Maximus Kong basiert auf der Figur Lord Humungus aus dem Film Mad Max II.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 "Carmageddon!"
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.