FANDOM


Kintaro (japanisch: 金太郎) ist ein Bewohner der Welt von Usagi Yojimbo und ein Freund von Miyamoto Usagi und den Turtles in der 2012 Animationsserie.

2012 SerieBearbeiten

Kintaro wurde im Schatten einer Prophezeihung geboren, die besagte, dass er der Träger von göttlichen Kräften sein würde, mit denen er den Bewohnern seiner Welt helfen sollte. Aus diesen Grund wurde Kintaro seit seiner Geburt mit besonderer Ehrfurcht behandelt, was ihn allerdings zu einem verwöhnten, verzogenen Bengel verkommen ließ.[1]

12 Kintaro Usagi

Kintaro und Miyamato Usagi

Kintaro verbrachte seine ersten Lebensjahre als Novize des Ordens des Himmelsbuddhas. Als er alt genug war, wurde er von einer Samuraieskorte unter der Führung der Kriegerin Akemi abgeholt, um zum Tempelpalast des Ordens eskortiert zu werden. Jedoch erfuhr der von einem dämonischen Geist bessessene Massenmörder Jei von Kintaros Existenz, und in seinem Wahn, nach dem Willen der Götter zu handeln, beschloss er, Kintaros Körper in Besitz zu nehmen und mit dessen Kräften unbesiegbar zu werden.[2] Zu diesem Zweck brachte Jei den Mönch Sumo Kuma und einen Trupp Samurai in seine geistige Gewalt, damit sie Kintaro für ihn aufspüren und zu ihm bringen sollten.

Sumo Kumas Trupp holte Akemi, Kintaro und deren Samuraieskorte in einem Dorf ein und richteten dort ein Blutbad an, dem nur Kintaro und Akemi lebend entkommen konnten. Zuvor aber hatte Akemi eine Nachricht an ihren Freund, den Ronin Miyamoto Usagi, geschickt, damit dieser sie in jenem Dorf treffen sollte. Usagi kam zu spät an, um ihnen gegen Sumo Kumas Bande beizustehen, und da Akemi zu schwer verletzt war, um die Reise fortzusetzen, übernahm Usagi an ihrer Statt die Aufgabe, Kintaro in Sicherheit zu bringen. Als Jei erfuhr, dass sein Erzfeind Usagi sich eingemischt hatte, holte er die Teenage Mutant Ninja Turtles in seine Welt, damit sie Usagi unter dem Einfluss seiner Gedankenkontrolle liquidieren sollten. Die Turtles konfrontierten Usagi zwar, doch während des Kampfes wurde der Effekt von Jeis Kontrolle über ihren Verstand neutralisiert, und nachdem die Turtles von Usagis Aufgabe erfuhren, schlossen sie sich ihm und Kintaro an, nachdem Usagi ihnen versichert hatte, dass Kintaros Orden ihnen einen Weg nach Hause öffnen könnte.[1]

12 s5e09

Kintaro entdeckt seine Kräfte

Während seiner Reise zum Tempel erlebte Kintaro zusammen mit Usagi und den Turtles einige Abenteuer,[3] die ihn allmählich geistig reifen ließen. Indem er Mitleid, Nächstenliebe und Bescheidenheit erlernte und an den Tag legte, schaffte Kintaro es, während der finalen Konfrontation gegen Jei zum Schutz von Usagi seine Kräfte freizusetzen und Usagi dabei zu helfen, den Schurken entscheidend zu besiegen. Danach verblieb Kintaro unter der Obhut von Sumo Kuma, der in Wirklichkeit der Oberste Mönch des Tempels war, bevor Jei ihn korrumpierte, um sich auf sein neuentdecktes Schicksal vorzubereiten.[2]

TriviaBearbeiten

  • Kintaro ist ein möglicher Pendant von Fürst Noriyuki aus den Usagi Yojimbo-Comics. Sein Ehrentitel "Der Goldene Junge" ist wahrscheinlich auch eine Anspielung auf die Fantasy-Komödie The Golden Child (deutsch: Auf der Suche nach dem Goldenen Kind).

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 "Yojimbo"
  2. 2,0 2,1 "Kagayake! Kintaro"
  3. "Osoroshi no Tabi" und "Kagayake! Kintaro"
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.