Fandom


Juntarra ist die Mutter von Jagwar und eine Freundin der Turtles und der Mutanimals aus den Archie Comics.

Archie ComicsBearbeiten

MightMutan 05 16

Juntarras Geschichte I[1]

Juntarra ist die einzige Tochter zweier spanischer Missionare, die eines Tages mit ihr in den brasilianischen Dschungel reisten, um einen noch urtümlichen Indianerstamm, die Mayoruna, aufzusuchen und sie zum Christentum zu bekehren. Jedoch waren die Indianer fremden Ideen gegenüber gar nicht aufgeschlossen und verbrannten die beiden Missionare bei lebendigem Leibe. Weil sie noch ein Kind war, blieb Juntarra dieses schreckliche Schicksal erspart; sie wurde vom Stamm adoptiert und großgezogen. Während sie ihre neue Familie wegen ihrer Verbindung zur Natur zu schätzen lernte, verdroß es sie, dass deren patriarchalische Gesellschaft ihr keine Chance gab, Weiteres über die Mysterien der Natur zu erlernen und sich zur Schamanin ausbilden zu lassen. Deswegen packte Juntarra, als sie erwachsen geworden war, ihre Siebensachen und machte sich alleine auf der Suche nach dem Pfad der Vier Winde, einer Prüfung, die jeder Schamanenschüler der Mayoruna ablegen musste, um Erleuchtung und Wissen zu erlangen.[1]


MightMutan 01 21

Juntarras Geschichte II[2]

Zuerst begab Juntarra sich auf den Pfad des Südwinds und ließ sich von dessen Wächter Snake-Eyes von den Schmerzen ihrer Vergangenheit befreien; danach begab sie sich nach Westen und begegnete dort dem geisterhaften Wächter des Westwindes, Yaguaro. Unerwarteterweise verliebten sich die beiden so unterschiedlichen Charaktere ineinander, und aus dieser Verbindung gebar Juntarra einen Sohn, Jagwar. Sie blieb bei ihm und zog ihn groß, bis er zwölf Jahre alt geworden war; dann setzte sie ihre Suche nach den zwei verbliebenen Winden fort.[2]


MightMutan 01 29

Juntarras Entführung[2]

Ihre nächste Station war der Pfad des Nordwindes, wo sie vom außerirdischen Drachen Glyph einige Jahre lang mit Geschichten versorgt wurde, die ihr mehr Wissen über die Welt verliehen;[3] dann schließlich brach sie zu ihrer letzten Station, dem Ostwind, auf. Unterwegs jedoch wurde sie vom Tod entführt, einer der mysteriösen Vier Reiter, die dem nihilistischen Geschäftsmann Null dienten.[4] Dieser hatte die Absicht, Juntarra zu einer (unwilligen) Kandidatin für seinen zukünftigen Harem zu machen; er sperrte sie zusammen mit Kid Terra ein, einem ehemaligen Söldner und Handlanger von ihm, der sich zufälligerweise kurz zuvor mit Jagwar angefreundet hatte.[5]


MightMutan 08 03

Juntarras Abschied[6]

Inzwischen jedoch waren Jagwar und seine neuen Freunde, die Mutanimals, von Yaguaro darüber informiert worden, dass Juntarra sich in Gefahr befand. Sie verfolgten ihre Spur über den Pfad der Vier Winde zurück,[4] bis sie auf Azrael, die Wächterin des Ostwindes, trafen, die Juntarras Entführung beobachtet hatte.[3] Zusammen mit ihr, den Teenage Mutant Ninja Turtles, Splinter und Ninjara - die zufällig in diese Sache hineingezogen wurden[7] - gelang es den Mutanimals schließlich, die Vier Reiter zu vernichten und Null in die Flucht zu schlagen. Kid wurde dabei von Null tödlich verletzt, von Azrael und Juntarra jedoch wieder ins Leben zurückgebracht.[8] Nachdem Juntarra noch ein kurzes und herzliches Wiedersehen mit ihrem Sohn feiern konnte, setzte sie ihre unterbrochene Reise erneut fort, wobei sie Kid, der immer noch ihre medizinische Hilfe benötigte, mitnahm.[6] Was danach mit Juntarra geschehen ist, ist nicht weiter bekannt.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Mighty Mutanimals #5
  2. 2,0 2,1 2,2 Mighty Mutanimals #1
  3. 3,0 3,1 Mighty Mutanimals #4
  4. 4,0 4,1 Mighty Mutanimals #1, #2 und #3
  5. TMNT Adventures #19 und Mighty Mutanimals Miniseries #1, #2 und #3
  6. 6,0 6,1 Mighty Mutanimals #8
  7. TMNT Adventures #38
  8. Mighty Mutanimals #6 und TMNT Adventures #39
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.