FANDOM


Jack Marlin ist ein fanatischer Großwildjäger und durch diese Obsession ein Feind der Turtles und Leatherhead.

PersönlichkeitBearbeiten

TMNT Marlin

Marlin in den Mirage Comics

In seinen Mirage- und 2003-Inkarnationen wird Marlin als sehr starrköpfiger und hartnäckiger Jäger dargestellt, der sich niemals von seiner Beute abbringen lässt. Er ist nur hinter „exotischer“, herausfordernder Beute her und schert sich keinen Deut darum, wie sich seine Opfer fühlen müssen oder ob sie überhaupt zu Gefühlen fähig sind (wie z.B. Leatherhead).

Marlin scheint auch nicht sehr gesellig zu sein; außer zeitweiligen Verbündeten (wie Razorback) oder angeheuerten Helfern hat er kaum Begleitung (und meist auch nicht für lange), und benennt stattdessen sein Jagdgewehr liebevoll "Betsy".

Mirage ComicsBearbeiten

Mr. Marlin ist ein reicher australischer Waffenhersteller und Großwildjäger, der so gut im Erlegen von allen möglichen Tieren geworden ist, dass er eine neue Herausforderung suchte. Aufgrund eines Zeitungsartikels, in dem eine Sichtung eines riesigen Alligators in der Kanalisation New Yorks gemeldet wurde, kam er nach New York City und begab sich in die Abwasserkanäle. Allerdings bekam Marlin es mit mehr zu tun, als er erwartet hatte, als er statt tumber Tiere fünf intelligenten Mutanten begegnete: Leatherhead und die Turtles.[1]

Diese Entdeckung aber steigerte lediglich Marlins Obsession, anstatt sie zu tilgen, und nun begann er den Turtles und Leatherhead wiederholt nachzustellen. Bei jedem seiner "Jagd-"versuche ging er augenscheinlich zugrunde, nur um dann wieder aufzutauchen und die Mutanten erneut zu terrorisieren. Bei seiner ersten Begegnung mit den Turtles und Leatherhead verlor Marlin sein linkes Bein und seinen rechten Arm, die er durch kybernetische Gliedmaßen ersetzen ließ.[2]

Tales v2 63 28

Das Ende von Jack Marlin

Schließlich beschloss Marlin, die Aufregung der Jagd in einem nach seinen Vorstellungen kontrollierten Umgebung zu erleben, und er entführte Leatherhead, den Jersey Devil, Mothman und zahlreiche andere legendäre Monster auf eine entlegene Insel vor der australischen Küste, die eine seiner Waffenfabriken beherbergte. Er benutzte sie als Köder, um designierte Jäger, die er ebenfalls auf diese Insel verschleppen ließ, aufeinander zu hetzen und sich gegenseitig umbringen zu lassen (oder sie auch selbst zu töten), um durch die Ausstrahlung dieser Jagd im Internet an Geld zu kommen. Die Turtles und Emil Tendaji, ein Wildhüter und Angestellter einer Organisation, welche seltene Wesen beschützte, verfolgten Marlin und schafften es, seinen Plan zu vereilteln.[3] Als die Gruppe bei der Evakuierung der Insel von den wilderen Monstern angegriffen wurde, entkam Marlin seiner Gefangenschaft, nur um auf offener See vom Loch Ness-Monster aufgefressen zu werden.[4]

Cartoonserie (2003)Bearbeiten

TMNT Marlin Betsy 03

Marlins "Betsy" in der 2003 Serie

In der 2003 Zeichentrickserie erscheint Marlin in der Folge "Hunted". In dieser Version benutzt er als Helfer einen Roboter namens "Amelia", und seine "Betsy" ist in diesem Fall ein Hochleistungslasergewehr. Marlin wird in dieser Folge von der Explosion seines beschädigten Gewehrs augenscheinlich getötet; sein wirklicher aktueller Status bleibt unbekannt.

Marlin wird von Marc Thompson gesprochen, der in der Serie auch die Rolle des Königs der Diebe übernimmt.

AuftritteBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

2003 Serie

The Next Mutation

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "Leatherhead"
  2. "Leatherhead" und "World’s Deadliest"
  3. "World’s Deadliest"
  4. "Monster Island"
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.