Fandom


Emblem-important Dieser Artikel ist unvollständig. Hilf mit, indem du ihn erweiterst.


Zurück zur Episodenliste
East Meets West - Part 1 ("Osten trifft Westen, Teil 1"; deutscher Titel: "Im Osten viel Neues, Teil 1") ist die erste Episode der Teenage Mutant Ninja Turtles-Real-Serie.

HandlungBearbeiten

Irgendwo in China: Ein alter Chinese schaut sich konzentriert, aber besorgt ein spiegelndes Fenster an. Eine vermummte weibliche Gestalt taucht auf und fragt ihn besorgt, warum er das Fenster anstarrt, warum der nichts sagt und ob sie seiner Worte nicht mehr würdig sei.

Der alte Mann reagiert und versichert liebevoll der vermummten Gestalt, die er Mei Pieh Chi nennt, dass sie ihm wie eine Tochter sei und bittet sie um einen Tee, was die vermummte Gestalt auch tut und ihn Chung I nennt.

Chung I sieht sich abermals das Fenster an und aus dem Spiegel erscheint ein unheimliches Gesicht.

Besorgt folgert Chung I, dass das uralte Böse wieder erwacht ist.

New York City: Man sieht zwei Schatten von noch ungesehenen Gestalten, die sich ziemlich streiten. Einer von diesen Gestalten entpuppt sich als der Turtle Raphael, der sich nach dem Streit mit Leonardo entschließt eine nächtliche Spritztour mit seinem Motorrad zu unternehmen. Doch dann gerät Raphael im Konflikt mit Foot Ninjas und der Kampf findet in einer Lagerhalle statt.

Zur gleichen Zeit an einem Spielplatz im Zentralpark: Die mutierte Ratte Splinter spielt Schach mit seinem blinden Freund Andre bis dieser eine Vision hat, in der Raphael sich im Konflikt mit den Foot Ninjas befindet. Unter einem Vorwand verlässt Splinter Andre und zieht los um Raphael zu retten.

Im Kanalversteck: Leonardo will im Beisein von Michelangelo versuchen mit dem Kopf drei Zementblöcke zu zerschlagen, während Donatello damit beschäftigt ist ein neues Überwachungssystem zu programmieren. Ehe Leonardo die Chance hat sein Experiment zu vollziehen ruft Donatello denen zu, dass sie sein System ansehen sollen. Dadurch erfahren die Turtles, dass Raphael in Gefahr ist und Splinter zur Rettung eilt. Sofort machen sich die drei Turtles daran Raphael und Splinter zu Hilfe zu eilen und nutzen dafür den Turtle Van.

Zurück in der Lagerhalle kämpft Raphael unterdessen weiter gegen die Foot Ninjas und droht zu unterliegen bis jedoch Splinter in Erscheinung tritt.

Nur mit einem Bo-Stab bewaffnet schafft es Splinter die Foot Ninjas problemlos zu besiegen, sodass sie die Flucht ergreifen. Nach der Rettung muss Raphael ziemliche Tadel vonseiten Splinters hinnehmen, nicht nur, dass sein Motorrad alles andere als lautlos und unsichtbar ist, sondern auch dass der Kampf gegen die Foot Ninjas völlig unnötig war. Die restlichen Turtles kommen an und Splinter erklärt den Turtles seine Folgerund, dass je älter und klüger sie werden (die Turtles sind fast 18 Jahre alt) desto wilder würden sie werden. Während Splinter loszieht um seinen Turm, womit er sein Schachspiel mit seinem Freund Andre meint, zu verteidigen und die Turtles machen bereit zurück ins Kanalversteck zu gehen.

Im Hauptquartier des Foot Clans tadelt Shredder seine Soldaten, dass sie sich so einfach von einer Schildkröte und einer Ratte schlagen ließen. Shredder will allen voran seine Krallen weiter über die Stadt verbreiten und fordert seine Leute abermals auf, die Turtles zu vernichten.

Zurück im Kanalversteck versinkt Splinter in seinem Quartier in tiefe Meditation und gelangt so in die Traumwelt, wo er auf Chung I stößt, der ihn warnt, dass die Traumwelt zur Zeit kein sicherer Ort mehr sei und schnell von dort verschwinden muss, da die Drachen aufziehen.

Splinter erwacht und es kommt zu einem weiteren Gespräch mit Raphael über den Weg des Ninja.

In China beginnt Chung I seiner Adoptivtochter und Schülerin Mei Pieh Chi genauer über das Fenster zu erzählen: Vor tausenden von Jahren beherrschten die Drachen die Erde bis ein magischer Zirkel, darunter Chung Is Vorfahre, es schaffte die Drachen in eben jenem Fenster einzusperren über das Chung I wacht. Doch zu seinem Entsetzen musste er feststellen, dass die Drachen über ihn einen Weg in die Traumwelt gefunden haben und nun versuchen wollen den Planeten zurückzuerobern.

In der Kanalisation beginnt Michelangelo mit einer Art Go-Kart zu fahren, ohne einen Foot Ninja zu bemerken, der über ein Walkie Talkie Bericht erstattet. Shredder daraufhin den Befehl einen Großeinsatz gegen die Turtles zu starten.

Im Kanalversteck versucht Leonardo wieder die drei Zementblocke mit dem Kopf zu zertrümmern bis Michelangelo sprichwörtlich durch die Wand kommt. Michelangelo ist guter Dinge und dem Leonardo brummt der Schädel.

Splinter versinkt abermals in tiefe Meditation, um in die Traumwelt zurückzukehren. Das erweist sich als schwerer Fehler, denn Splinter wird nun gefangen genommen.

Chung I versucht den Drachen Einhalt zu gebieten, aber verbraucht dadurch seine letzten Kräfte. Chung I entgegnet dem Drachen, dass ein anderer kommen und ihn aufhalten wird. Spöttisch entgegnet der Drache im Fenster, dass er ihm sein "Töchterlein" schicken soll.

Im Kanalversteck tauchen die Foot Ninjas auf und es kommt zum Kampf. Die Foot Ninjas müssen sich geschlagen geben und den Rückzug antreten. Doch die Freude über den Triumpf ist von kurzer Dauer, denn Splinter windet sich im Schlaf und lässt sich nicht aufwecken.

In China schafft es Zauberer Chung I noch im Sterben seiner Tochter Mei Pieh Chi seinen letzten Wunsch zu offenbaren, sie soll nach New York fahren und zu Meister Splinter zu gehen, da sie nun seine einzige Hoffnung auf Rettung ist. Chung I stirbt und die vermummte Gestalt zieht ihre Kapuze ab und stellt sich als weiblicher Turtle heraus. Voller Trauer erklärt sich Mei Pieh Chi bereit dem letzten Wunsch ihres Adoptivvaters und Meisters zu erfüllen und nach Amerika zu gehen.


TriviaBearbeiten

ZitateBearbeiten

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Neutrale Charaktere
Schauplätze
  • Versteck der Turtles
  • New York City
  • Chung I's Zuhause
  • Shredders Versteck
 
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.