Fandom


Zurück zur Episodenliste

Darkest Plight ("Finsterste Not") ist die 99. Folge der 2012 Animationsserie und die 21. Folge der vierten Staffel.

HandlungBearbeiten

12 s04e21 a

Sturz ins Endlose

Die Handlung dieser Episode beginnt mit einer ausgedehnten Darstellung der Ereignisse am Schluss der vorhergehenden Episode: Von seinem monströs veränderten Erzfeind in die Enge getrieben, und entschlossen, seine Familie vor ihm zu beschützen, zündet Splinter eine Sprengladung, die den Brückenbogen, auf dem die beiden stehen, abbrechen lässt. Splinter klammert sich an den Super Shredder und reißt ihn mit sich in die Tiefe der Unterstadt; doch inmitten ihres Falls wird Shredder von einem tiefer gelegenen Bogen abgefangen. Splinter hingegen stürzt weiter, bis er am Grund des Abgrunds aufschlägt.


12 s04e21 b

Zu allem entschlossen

Die Turtles, April und Karai können nicht anders, als dem Sturz ihres Vaters hilflos zuzusehen, ehe die Übermacht ihrer Feinde sie zurückdrängt. Trotz ihres Verlustes entschlossen, Splinter nicht aufzugeben, legen sie sich mit Rocksteady und Bebop an, als diese zu ihnen durchbrechen. Zwar verschafft ihnen ein Streit zwischen den beiden eine Gelegenheit zu einem Überraschungsangriff, doch die noch erkleckliche Anzahl von heranrückenden Super Foot-Bots zwingt sie schließlich dazu, sich wieder ins Versteck zurückzuziehen. Sie holen sich noch Casey zur Verstärkung, und von der vagen Hoffnung beseelt, dass ihr Meister und Vater vielleicht doch noch am Leben sein könnte, bereiten sich die Freunde auf den nächsten Kampf gegen den Shredder und seine Horden vor.


12 s04e21 c

Suche in der Finsternis

Inzwischen aber hat auch der Shredder sich wieder in den oberen Teil der vergessenen Stadt hocharbeiten können, doch die Mutation, welche das ihm verabreichte instabile Mutagen ausgelöst hat, setzt sich weiter fort. Da er sich sicher ist, dass Splinter vielleicht noch am Leben sein könnte, befiehlt er Tiger Claw, Rocksteady und Bebop nach ihm suchen zu lassen. Als diese sich (widerwillig) auf die Expedition vorbereiten wollen, hören sie Raphael, Casey, Donatello und Michelangelo herannahen und verstecken sich mit Rocksteadys Tarnanzug vor ihnen. Während Michelangelo und Donatello sich an Seilwinden in den Abgrund hinablassen, bleiben Raphael und Casey zurück, um sie von ihrer Seite aus zu decken; doch kurz nach dem Abstieg ihrer Freunde entdeckt Casey zufällig die beiden Feinde, und er und Raphael können die beiden nach einem harten Kampf ins Reich der Träume schicken.


12 s04e21 d

Auf verlorenem Posten

Leonardo, April und Karai, die beim Zugang zur Unterstadt zurückgeblieben sind, begegnen dem Shredder und Tiger Claw und locken sie an die Oberfläche. Dort wird Leonardo von den beiden Mädchen getrennt und vom Shredder angegriffen, der sich anschickt, ihn zu Tode zu quetschen. April und Karai können Tiger Claw nach einem kurzen Gefecht ausschalten und kommen Leonardo zu Hilfe, doch selbst mit Karais Kampfgeschick, Aprils telekinetischen Kräften und einer Kollision mit einem Tanklastwagen können sie dem Shredder physisch nicht beikommen. Karai greift zu einer List und lenkt den Shredder ab, so dass Leonardo sich in Sicherheit bringen und sie ihn an seinem frei auf der Brust liegenden Herz - seiner einzigen Schwachstelle - treffen kann. Geschwächt von dieser Verletzung und seiner weiterhin fortschreitenden Mutation wird Shredder im buchstäblich letzten Moment von Tiger Claw gerettet, bevor Karai ihre Rache an ihm vollenden kann, und um des schwerverletzten Leonardos willen sieht sie fürs Erste von einer Verfolgung ab.


12 s04e21 e

Ein albtraumhaftes Wiedersehen

Indessen zeigt es sich, dass Splinter zwar schwer angeschlagen, aber lebendig am Boden des Abgrunds gelandet ist; doch er findet sich nicht allein dort... und zu seinem immensen Schrecken handelt es sich bei seinem Gesellschafter um niemand anderes als den Rattenkönig. Geschwächt von seiner Verletzung und einem Fieber wird Splinter vom Rattenkönig mit Hohn und mit der Versuchung geplagt, sich der animalischen Seite seines Rattenkörpers hinzugeben und damit ihm zu gehören. Als Splinter sich ihm verweigert, ruft der Rattenkönig eine Horde seiner Schützlinge herbei und lässt sie eine Monsterhülle um ihn herum formen. In seiner Furcht verliert Splinter für ein paar Augenblicke tatsächlich sein menschliches Bewusstsein, doch eine Erinnerung an seine Söhne und seine verlorene Tang Shen weckt ihn wieder auf. Er setzt sich zur Wehr und kann die Kontrolle des Rattenkönigs von sich abschütteln; und als er sich kurz darauf vor den sterblichen Überresten seines Feindes wiederfindet, kommt er zum Schluss, dass das Fieber und seine Schmerzen ihm nur einen Albtraum vorgegaukelt haben.


12 s04e21 f

Es ist nicht zuende...

Kurz danach treffen Michelangelo und Donatello am Boden der Schlucht ein und können ihren geliebten Vater voller Freude wieder in die Arme schließen. In seinem Versteck hingegen zwingt der Shredder den Protesten Tiger Claws zum Trotz Stockman dazu, ihm eine höhere Dosis des Mutagens zu verabreichen. Notgedrungen injiziert Stockman ihn mt der Substanz, welche den Erzschurken mit neuer Kraft erfüllt.

ZitateBearbeiten

  • Stimme: Wach auf, Splinter. Du darfst nicht wieder in Schlaf versinken. Ratten müssen stets wachsam sein. Ich kann dir helfen, Freund.
    Splinter: Wer bist du? Zeige dich!
    Stimme: Du hast mich hierher geschickt. Und nun hast du dich zu uns gesellt. Zwei gleichsam scheußliche Kreaturen: Hamato Yoshi/Splinter und ich... dein Herr. Dein Meister. Dein Rattenkönig!
  • Rocksteady: Jetzt bringt ihr uns den pelzigen Ninja-Rattenmann, oder wir brechen euch wie Tänzer!
    Bebop: Nein, nein. Breakdance hat gar nichts zu tun mit - Oh, vergiss es einfach. Mach sie fertig, G!
  • 12 s04e21 x3

    Die Heimsuchung des Monsters

    Rattenkönig: Du kannst mich nicht loswerden! Ich werde immer mit dir sein in den finsteresten Teilen deines Geistes! Ich bin dein Lehrer! Ich bin dein Meister! [...]
    Splinter: Vielleicht mein Lehrer... aber niemals mein Meister!
  • Karai: STOP!! TU DAS NICHT! Wenigstens einmal kannst du etwas Gutes tun, Saki! Etwas ohne Bosheit! Ohne den Trieb nach Rache!
    Super Shredder:... Karai... Ich... ich wollte dir nie wehtun. Bitte... nenn mich Vater... nicht Saki.
    Karai: Du warst niemals MEIN VATER!!

TriviaBearbeiten

Vorkommende CharaktereBearbeiten

Neutrale Charaktere
Schauplätze
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.