Fandom


Darius Dunn (gelegentlich auch "Dun" geschrieben) ist ein Krimineller und ein Feind von Cody Jones, der Turtles und Meister Splinter aus der 2003 Zeichentrickserie.

2003 Serie Bearbeiten

TMNT Cody Darius

Darius und Cody

Darius Dunn ist der Onkel von Cody Jones und nach dem Tod von dessen Eltern dessen einziger lebender Verwandter und Vormund. Da Cody noch zu jung war, um die Firma seiner Eltern, O'Neil Tech, zu leiten, wurde Darius zum Firmenvorsitzenden ernannt, bis Cody schließlich alt genug sein würde, um die Leitung zu übernehmen.

Die breite Öffentlichkeit ahnte jedoch nicht, dass Darius entgegen seines öffentlichen Bildes als vorbildlicher Industrieller und fürsorglicher Onkel in verbrecherische Machenschaften verwickelt war und die alleinige Herrschaft über O'Neil Tech anstrebte. Zu diesem Zweck ließ er Cody unter dem Vorwand, dass die Außenwelt viel zu gefährlich für ihn sei, ein vollkommen isoliertes Leben im O'Neil-Penthouse führen, (unwissentlich) unterstützt vom Roboterbutler Serling. Sein Zeil war es, die Firma als graue Eminenz und mit Cody als Vorzeigefigur unter seiner persönlichen Kontrolle zu leiten. Außerdem machte er auch Geschäfte mit kriminellen Elementen und nutzte die überlegene Technologie der Firma, um illegale Waffen herzustellen und deren Produktion vor der Öffentlichkeit geheimzuhalten.

TMNT Darius Suit a

Darius im Kampfanzug

All das begann sich aber zu ändern, als die Turtles und deren Ziehvater Splinter durch ein Versehen Codys in die Zukunft verschlagen wurden. Cody, der durch die Geschichten seiner Urgroßeltern April und Casey viel von ihnen gehört hatte, nahm seine neuen Gäste bei sich auf und begann sich unter ihrem Einfluß nach und nach mehr der Außenwelt zu öffnen, was Darius nicht in den Plan passte.[1] Zudem begannen die Turtles auch eine sofortige persönliche Abneigung gegen Darius zu empfinden, die nur allzusehr auf Gegenseitigkeit beruhte.

Im Laufe der Zeit kamen die Turtles nach und nach dahinter, dass Darius krummen Geschäften nachging, konnten ihm zunächst aber nichts nachweisen. Schließlich gelang es den Turtles und Cody, die Waffenfabrik im Schoße von O'Neil Tech zu entdecken, und nun als Verbrecher enttarnt, war Darius gezwungen, in den Untergrund zu gehen.[2] Aus Rache für das Scheitern seiner Pläne begann er Cody nun offen nach dem Leben zu trachten, was aber von den Turtles und Serling immer wieder verhindert werden konnte.[3] Der derzeitige Verbleib von Darius bleibt mit der nicht fortgeführten Fortsetzung der Fast Forward-Staffel ungeklärt.

AuftritteBearbeiten

IDWBearbeiten

Darius Dun IDW

Duns Debüt in den IDW Comics[4]

In den IDW Comics lebt Darius Dun im 21. Jahrhundert und ist Finanzier und Boss der dortigen Version der Street Phantoms.[4] Obwohl er in seiner High School-Zeit ein begabter Athlet war, erkannte Dun sehr früh seinen Geschäftssinn und den Vorteil, den er sich durch die richtigen Kontakte erschaffen konnte.[5] Das war einer der Gründe, unter denen er die Erfinderin Libby Meitner verpflichtete, um sich mit ihrer Begabung die Unterwelt von New York City unter den Nagel zu reißen.


IDW Dun death

Duns Ende[6]

Seine Pläne zur Festigung seines kriminellen Imperiums führten zu einem erbitterten Revierkrieg mit dem Foot Clan unter Splinters Führerschaft.[4] Obwohl ihre Hightechwaffen den Phantoms zuerst einen enormen Vorteil verschafften, konnten die Turtles mit der Hilfe von Libbys Ex-Mann Harold die Scharte allmählich wieder auswetzen.[7] Am Ende bezwang der Foot Clan die Phantoms, und Splinter besiegte Dun im Zweikampf. Als dieser jedoch nicht aufgeben wollte, wurde er von Jennika auf Splinters Befehl aus dem Hinterhalt getötet.[6]


IDW Dun Collectors

Darius Dun, mit den Collectors verschmolzen

Im Jenseits jedoch fand Dun keine Ruhe, und als Geist in einem zwischendimensionalen Limbo feststeckend, sann er weiterhin auf Rache gegen Splinter und die Turtles. Als ein Geistergenosse, Bronson, ihn unbedachterweise auf eine Möglichkeit aufmerksam machte, durch die er seine Rache durchführen kann, schloss Dun einen Pakt mit den dämonischen Collectors, die die Turtles daraufhin in ihre eigene Zwischendimension entführen, damit Splinter vor lauter Verzweiflung an ihrem spurlosen Verschwinden qualvoll zugrunde gehen sollte.[8] Jedoch konnte Donatello einige ihrer extradimensionalen Freunde, die Ghostbusters, zu Hilfe holen, worauf beide Teams in einem Wettlauf gegen die Zeit einen Plan ausarbeiteten, um Dun und die Collectors ein für alle Mal unschädlich zu machen. Im Zuge dieses Konflikts zog Dun den Zorn der Collectors auf sich, doch als diese ihn zu verschlingen versuchten, wurden sie von Duns Ego überwunden und mit ihm assimiliert.[9] Mit den Kräften der Collectors, die er durch diese Verschmelzung gewann, beabsichtigte Dun, nach der Eliminierung der Turtles (zu der die Collectors gemäß der Bedingungen ihrer Beschwörung nach wie vor zuerst verpflichtet waren) ein neues kriminelles Imperium zu erschaffen. Doch bei seiner finalen Konfrontation mit den Turtles wurde Dun zusammen mit den Collectors von den Ghostbusters gefangen und in deren Geistersperrzelle interniert.[10]

Siehe auchBearbeiten

2003

IDW

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "Future Shellshock"
  2. "The Fall of Darius Dunn"
  3. "Turtle X-Tinction"
  4. 4,0 4,1 4,2 TMNT #51
  5. TMNT #62
  6. 6,0 6,1 TMNT #64
  7. TMNT #61
  8. Teenage Mutant Ninja Turtles/Ghostbusters II #1
  9. Teenage Mutant Ninja Turtles/Ghostbusters II #4
  10. Teenage Mutant Ninja Turtles/Ghostbusters II #5
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.