Fandom


Complete Carnage ist ein Superschurke, der Erzfeind von Radical und ein Feind der Turtles

Mirage ComicsBearbeiten

Max Wilsocchi lebte als Junge in der Nähe eines Indianer-Reservats, wo er zeitweise kleinere Arbeiten für Großvater Ravenheart, einem Shamanen seines Volkes, erledigte. Eines Tages nahm ihn die Enkelin dieses Mannes, Raven, ihn zu einem Fluss, wo sich eine Familie Biber niedergelassen hatte. Dieser Fluss floss auf heiligem Boden, und als Wilsocchi sich den Spaß machen wollte, die Biber mit Steinen zu bewerfen, Raven ihn dabei aber hinderte, verhängte der Gottt der Biber einen Fluch auf den Jungen und verknüpfte Ravens Schicksal als dessen Gegenpol an sein eigenes.[1]

Tales 1-5 06

Die Entstehung von Carnage[2]

Als Erwachsener arbeitete Wilsocchi als Bauarbeiter in New York City; ebenso wie Raven Shadowheart, die dort im Naturhistorischen Museum tätig war. Eines Tages wurden beide während eines Gewittersturms zur gleichen Zeit von einem Blitz getroffen, der sie mit Superkräften versah; Wilsocchi verwandelte sich in eine dämonenähnliche Kreatur und nannte sich nun "Carnage". Durch ihre gegensätzige Natur - Natur gegen künstliche Schöpfung - wurden Wilsocchi und Shadowheart, die sich selbst jetzt "Radical" nannte, zu untrennbaren Erzfeinden, die sich bei jeder Begegnung zwanghaft bekämpfen mussten.[2]

Bei einer ihrer Konfrontationen - bei der Raphael und Casey Jones durch Zufall Zeuge wurden - wurde Carnage von Radical um den halben Erdball geschleudert.[3] Carnage landete dabei in einem asiatischen Tempel und wurde dort von den ansässigen Mönchen, dem Heiligen Order der Zentaoisten, aufgenommen, die in ihm einen verhießenen Propheten sahen. Durch ihr meditatives Training entwickelte Carnage die Fähigkeit, mit jederlei künstlich hergestellter Materie zu verschmelzen und deren Stärke zu seiner eigenen hinzuzufügen. Carnage kehrte wieder zur Zivilisation zurück und führte seinen Kampf mit Radical fort, doch dabei lief er den Turtles und April O'Neil über den Weg, die sofort Partei für Radical ergriffen und somit Radicals Freunde und Verbündete wurden.[2]

Tales v2 41 29

Carnages Ende[4]

Bei einem neuen Kampf gegen Radical und die Turtles wurde Carnage vom Geist des Kojoten, dem notorischen Trickster der indianischen Mythologie, augenscheinlich vernichtet, als Kojote die Teerstraße, in der Carnage eintauchen wollte, in Wasser verwandelte.[1] Ein Arm, der ihm während einer früheren Konfrontation abgetrennt worden war,[2] überlebte jedoch und wurde von Mitarbeitern des Whelan-Freas Scientific Research Centers gefunden, die Complete Carnage daraus rückklonten. Der Carnage-Klon brach zu einem erneuten Amoklauf auf und bekämpfte die Turtles, wurde dann aber vom Superschurken Fiend getötet, der ihn im Lake Michigan ertränkte.[5]

ZukunftBearbeiten

Irgendwann jedoch gelang es Carnage, sich wiederherzustellen, und er überfiel und tötete Radical, die gerade eine innige Beziehung mit Leonardo begonnen hatte. Radicals Tod brach Leonardo das Herz, und es dauerte Jahre, bis er seinen inneren Frieden wiederfand. Als er im Zuge seiner Erleuchtung Carnage aufsuchen wollte, um ihn für den Tod Radicals zu vergeben, musste er feststellen, dass Carnage immer noch das selbe herzlose, mordlustige Monster geblieben war, und tötete ihn in seinem wieder aufgekeimten Zorn.[4]

RollenspieleBearbeiten

Im Palladium Books' Megaversal-Rollenspielsystem Teenage Mutant Ninja Turtles & Other Strangenesses wird die enge Verbindung und gleichzeitige Rivalität von Radical und Complete Carnage damit beschrieben, dass etwa 612 468 914 Jahre zuvor zwei miteinander verfeindete außerirdische Völker zwei Vertreter auf einen Kampf auf Leben und Tod gegeneinander ausschickten. Um den endgültigen Sieg über das gegnerische Volk zu erringen, sollten diese Champions eine neue Technologie, das Solarneutronennetz (Solar Neutron Web), einsetzen, um die Energie der Sonne anzuzapfen und mit deren Kraft die andere Seite vollends auszulöschen.

Die beiden Krieger begaben sich gleichzeitig in die Sonne und aktivierten das Neutronennetz zur selben Zeit. Dies löste jedoch eine Supernova aus, welche ihre Völker zur gleichen Zeit auslöschte; nur die Lebenskraft der beiden Champions blieb erhalten und wurden in Energieform über Millionen von Jahren hinweg in unser Sonnensystem geschleudert. Erst in der Nähe der Erde erlangten sie genug Kontrolle über ihre Energieformen, um sich neue Körper zu suchen, sie zu besetzen und in diesen ihre tödliche Rivalität weiter fortzuführen.[6]

CharakterprofilBearbeiten

Mir v1 27 05-06

Radical gegen Carnage im Dreamscape[1]

Complete Carnage ist in jeder Beziehung das Gegenstück von Radical. Er repräsentiert die von Menschenhand erschaffene Welt, welche die Natur zerstört, die von Radical repräsentiert wird; die materielle Welt gegen die spirituelle Welt; Gut gegen Böse. Wegen dieses Gegensatzes können die beiden die Nähe des anderen spüren und müssen sich zwanghaft bekämpfen; doch während Radical dies als eine notwendige Pflicht ansieht, tut Carnage dies aus einem persönlichen Hass auf Radical heraus. Nach Radicals Tod in der Zukunft wird Carnage ungezügelter und sadistischer, und er quält die Menschen aus schierer Mordlust, bis Leonardo ihm schließlich sein wohlverdientes Ende bereitet.

Ursprünglich war Complete Carnage nur mit Superstärke und physischer Widerstandskraft versehen. Durch das Training des Heiligen Orders der Zentaoisten bekam er die Fähigkeit, mit künstlich hergestellten Materialien - Teer, Beton, Backstein etc. - zu verschmelzen und zusätzliche Kraft aus ihnen zu beziehen. Im Fall einer drohenden Niederlage nutzte Carnage diese Fähigkeit aus, um in das nächst verfügbare Material zu verschwinden und zu fliehen.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Teenage Mutant Ninja Turtles v1 #27
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Tales of TMNT Vol.1 #5
  3. "Complete Carnage an' Radical"
  4. 4,0 4,1 "Tales of TMNT v2 #41"
  5. TMNT/The Savage Dragon II und The Savage Dragon #22
  6. Transdimensional Teenage Mutant Ninja Turtles (Rollenspiel-Erweiterungsbuch)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.