Fandom


IDW 100 00

TMNT #100 (IDW)

City at War: The End ("Stadt im Krieg: Das Ende") ist eine Geschichte aus der Teenage Mutant Ninja Turtles-Comicserie von IDW Publishing.

Details Bearbeiten

  • Erstveröffentlichung: 11. Dezember 2019
  • Ausgabe: TMNT #100 (IDW)
  • Story: Kevin Eastman, Bobby Curnow und Tom Waltz
  • Script: Tom Waltz
  • Zeichnungen: Dave Wachter und Michael Dialynas, Mateus Santolouco, Adam Gorham, Dan Duncan und Cory Smith
  • Farben: Ronda Pattison und Bill Crabtree
  • Text: Shawn Lee
  • Herausgeber: Bobby Curnow

Kontinuität Bearbeiten

Zur chronologischen Comic-Liste

Vorkommende Charaktere Bearbeiten

Handlung Bearbeiten

IDW 100 02

Die Suche nach dem Weg

Nach seiner Flucht aus dem Foot-Hauptquartier[1] hat Splinter sich in eine meditative Trance versetzt, um die himmlischen Mächte um einen Weg zu bitten, das Pantheon - und im Speziellen Kitsune - zu schlagen. Indem er meditiert, bekommt er auch Oroku Sakis Kampf in der Unterwelt gegen das ihm aufgezwungene Schicksal als Wirtskörper Des Drachen mit... und auch, dass Kitsune ihn liebt, so wie er sie liebt.[2]


IDW 100 03

Ein Unheil nimmt seinen Lauf

Auf dem Dach des Foot-HQ beginnt Kitsune mit der Einleitung der Zeremonie, die die Essenz ihres Vaters endgültig in Sakis Körper versetzen soll.[3] Karai will sich das Kira no Ken zurückholen, doch Ocho, von Kitsune durch das Schwert kontrolliert, stellt sich ihr in den Weg. Doch während dies geschieht, spürt Alopex durch ihre alte mentale Verbindung mit Kitsune,[4] dass etwas nicht in Ordnung ist, setzt sich vom Kampf gegen Koya und Bludgeon ab und eilt in Richtung Dach.


IDW 100 08

Sehnsucht

Während Karai versucht, sich an Ocho vorbeizukämpfen, versenkt Kitsune das Kira no Ken als Teil des Rituals längsweise in Sakis Leiche und bittet die Götter um die Rückkehr ihres Vaters. Die kopflose Leiche erwacht wieder zum Leben und setzt sich seinen Helm wieder auf - auch ohne seinen Kopf, den Splinter und April aus Vorahnung vor Kitsunes Verrat[5] vorsorglich im Antiquitätengeschäft der O'Neils versteckt haben. Dort holt Splinter den Schädel aus seinem Versteck und nimmt Abschied von den O'Neils, ehe er sich wieder zum Foot-HQ zurückbegibt.


IDW 100 14

Die Stimme eines Bruders

Im Thronsaal des Verstecks indessen geht Leonardos, Raphaels, Caseys und Jennikas Kampf - mit Unterstützung durch Bebop, Rocksteady und Anchovy - gegen Bishop, Hun, die Earth Protection Force und die beiden Slash-Klone weiter. Hun gelingt es, einen der Klone wieder unter seine direkte Kontrolle zu bekommen, wofür Bebop und Rocksteady, die mit den beiden alle Hände voll zu tun haben, ihm Anchovy auf den Hals hetzen. Leonardo gelingt es, Bishops Exokörper um dessen Hände zu berauben, doch dann schickt dieser ihn mit einem Energiestoß aus den freigelegten Leitungen zu Boden. Bevor Bishop dem Turtle jedoch fertig machen kann, greift Raphael von einer Berserkerwut gepackt ein, setzt den Exokörper außer Betrieb und versucht dann mit aller Gewalt, Bishop aus der Kontrollkanzel zu stemmen, um ihn dann zu töten. Leonardo greift ein, und mit dem Gesicht seines Bruder vor Augen kommt Raphael wieder zur Besinnung.


IDW 100 21

Ein Vater für seinen Sohn

Währenddessen, gerade als Casey und Jennika den Rest der EPF fertigmachen, kann Hun Anchovy von sich abschütteln. Bebop und Rocksteady können einen der Slash-Klone zwar töten, doch der andere wird dann von Hun übernommen und setzt die beiden Mutanten mit einer Doppelkopfnuss außer Gefecht. Casey beginnt seinen Vater mit Vorwürfen zu überhäufen, während Leonardo Raphael Trost wegen seiner kürzlichen Fehler[3] zu spenden versucht. Diese Ablenkungen nutzt Bishop, um sich wieder aufzurappeln und zusammen mit Hun den Angriff auf die Turtles wieder fortzusetzen. Als Bishop dann aber einen Elektrostoß auf Casey abfeuern will, wirft Hun sich vor seinen Sohn und fängt die tödliche Entladung auf; und als Bishop sich dann Leonardo vorknöpfen will, erwacht plötzlich im verbliebenen Slash-Klon eine verschüttete Erinnerung daran, wie Bishop sein genetisches Vorbild einst als Mordwerkzeug gegen seinen eigenen Vater eingesetzt hat.[6] Mit seinem neuerwachten Bewusstsein stürzt der Slash-Klon sich auf Bishop und zermalmt ihn unter seinen Füßen. Mit seinen letzten Atemzug macht Hun noch seinen Frieden mit Casey, bevor er in dessen Armen verstirbt.


IDW 100 25

Die Rückkehr Des Drachen

Auf dem Dach schickt Kitsune das Kira no Ken wieder an die Götter, mit deren Hilfe es einst geschmiedet wurde, zurück. Karai gewinnt mit dem Verschwinden des Schwertes ihren klaren Verstand wieder, wird dann aber von Ocho bewusstlos geschlagen. Kitsune lässt sie dann von Ocho auf den Altar legen, denn der finale Schritt zur Beschwörung Des Drachen auf die Erde liegt in der Opferung von Karais Blut. Da das Schwert nun wieder den Göttern zurückgegeben worden ist, wird der Fluch von Ocho, der sie im Körper eines Yokai gefangengehalten hat,[7] gebrochen; sie verwandelt sich in einen Menschen zurück und zerfällt dann in Sekunden zu Staub. Dann öffnet sich ein Portal zwischen der Unterwelt und der Erde, und Der Drache beginnt seinen Aufstieg!


IDW 100 29

Ein Abschied

Dieses Ereignis wird von den Mutanimals, die sich gerade um Hobs neue "Rekruten" kümmern,[8] per Fernsehübertragung beobachtet. Entgegen Sallys Erwartungen sieht Hob keinerlei Anlass dazu, sich in diese Sache einzumischen, und nimmt Sallys wachsende Unzufriedenheit auf die leichte Schulter. Im Foot-HQ erzeugt das Erscheinen Des Drachen einen Dacheinsturz, unter dem Koya und Bludgeon begraben werden; Michelangelo kann aber die Trümmer von den Waisenkindern abhalten, bis Donatello und Angel sie in Sicherheit bringen können. Danach stellt Donatello eine Funkverbindung zur Dimension X her und weisen Professor Honeycutt, Harold und Libby an,[3] ein Dimensionsportal zu öffnen, durch das die Kinder auf den Planeten Neutrino evakuiert und dort von der Königsfamilie aufgenommen werden.


IDW 100 36

Alpha...

Unterdessen setzt Kitsune den Dolch zum Todesstoß in Karais Brust an, doch Alopex verhindert die Tat, schnappt sich Karai und macht sich mit ihr davon. Auf Kitsunes Anweisung beschwört der falsche Shredder eine Dämonenhorde aus der Unterwelt, die Jagd auf Alopex macht. Genau in dem Moment trifft jedoch Splinter mit dem Schädel des Shredders ein und ruft dann seine Söhne telepathisch zu sich. Die Turtles und ihre Freunde stürzen sich auf die Monsterhorde und geben Splinter somit Zeit, sein eigenes Gegenritual vorzubereiten. Kitsune spürt indessen Karai, die gerade wieder zu sich kommt, und Alopex auf und bereitet Karais Opferung aufs Neue vor. Splinter versetzt sein Bewusstsein durch die Astralebene in die Unterwelt, wo er mit den Seelen von Saki und Tang Shen zusammentrifft.[9] Dort erklären die beiden Liebenden ihrem alten Freund, dass nur seine Liebe für Kitsune - und ihre für ihn - sie von ihrem wahnsinnigen Plan abbringen kann; aber um Saki wieder auf die Erde zu bringen und die Welt zu retten, muss zum Ausgleich des kosmischen Gleichgewichts ein Leben an seiner Stelle hergegeben werden.


IDW 100 37

...und Omega

Mit dem Wissen, was dies bedeuten wird, erklärt Saki sich schweren Herzens mit diesem Weg einverstanden. Auf der Erde, während Sakis Schädel von dessen geistiger Kraft angetrieben über das Schlachtfeld fliegt, um sich mit seinem Körper zu vereinen, nimmt Splinter ein letztes Mal telepathischen Kontakt mit seinen Kindern auf und entschuldigt sich zutiefst für all die Fehler, die ihn von seiner Familie entzweit haben. Dann vereinigen sich der Schädel und der Körper wieder und lösen eine gewaltige Energieentladung aus, die Den Drachen niederstreckt.


IDW 100 39

Ein Ende und ein Neubeginn

Als der Staub sich legt, tritt der wiedererweckte Saki zusammen mit Kitsune vor die Turtles, in seinen Armen die Leiche von Splinter, der sein Leben geopfert hat, um Saki die Chance zu geben, Den Drachen aufzuhalten. Während die Turtles und ihre Freunde um ihren toten Vater trauern und Saki und Kitsune sich in die Arme schließen, treffen sich die Seelen von Hamato Yoshi und Tang Shen im Jenseits wieder, um gemeinsam wieder von vorne anfangen zu können...



Epilog:

IDW 100 44

Ein alter Feind kehrt wieder...

Während die Waisenkinder sich auf Neutrino schnell einleben, enthüllt Professor Honeycutt seinen neuen Freunden Harold und Libby - die genau wie die Kinder nun auf Neutrino verbleiben müssen, um sie vor weiteren Nachstellungen ihrer Feinde zu schützen - dass er bei der Archivierung von den Unterlagen zu Krangs Gerichtsverhandlung[10] eine beunruhigende Entdeckung gemacht hat. Wie sich herausstellt, besitzen die Utroms eine parasitäre Genstruktur, die es ihnen ermöglicht, von anderen biologischen Körpern Besitz zu ergreifen - und auf der Erde hat sich Krang nun in Leatherheads Körper bereits wieder neu regeneriert![11]

TriviaBearbeiten

  • IDW 100 43

    Teaser-Seite für The Last Ronin

    Das Originalheft enthält einen Teaser auf das nächste Comicprojekt von Kevin Eastman, Andy Kuhn und Tom Waltz, mit dem Titel The Last Ronin, für den Sommer von 2020, in dem auch eine Zusammenarbeit mit Peter Laird, dem Co-Schöpfer der Turtles, in Aussicht gestellt wird.
  • Einige Details zur Beschwörung Des Drachen ähneln der Geschichte um die Beschwörung des Dämonen Noi Tai Dar in den Archie Comics "Midnight Sun, Part 2" und "Part 3".

NeudruckversionenBearbeiten

  • City at War, Part II (TPB), März 2020
  • TMNT #100 Deluxe Edition (HC), Juni 2020

Deutsche VeröffentlichungenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "City at War" #5, #6 und #7
  2. Shredder in Hell #1, #2, #3, #4 und #5
  3. 3,0 3,1 3,2 "City at War, Part 7"
  4. TMNT #37, "Vengeance" #6, TMNT #55, #59, #60 und TMNT #66
  5. TMNT #59 und #60
  6. "Desperate Measures" #4
  7. "Karai's Path, Part 3"
  8. "City at War, Part 6"
  9. Shredder in Hell #4
  10. "The Trial of Krang" #1, #2 und #3
  11. TMNT #85
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.