Fandom


Zurück zur Episodenliste

Annihilation: Earth! - Part 2 ("Auslöschung: Erde! - Teil 2") ist die 78. Folge der 2012 Animationsserie und die 26. Folge und der zweite Teil des Finales der dritten Staffel.

Handlung

TMNT12 s3e26 a

"Zum Angriff!!"

Gerade als Michelangelo kurz davor steht, das Zeitliche zu segnen, wird er von einigen Neuankömmlingen aus seiner verzwickten Lage gerettet. Splinter, der durch Mozars Nachricht an alle Welt von den Vorfällen Wind bekommen hat, ist am Ort des Geschehens eingetroffen, in Begleitung von April, den Mutanimals, Muckman und Mondo Gecko. Die Freunde stürzen sich nun gemeinsam auf die Triceratonier, doch selbst mit vereinten Kräften können sie weder gegen ihre außerirdischen Feinde noch gegen deren Schwarzlochgenerator, dessen Konstruktion viel zu stabil ist, etwas Ernsthaftes ausrichten.


TMNT12 s3e26 b

Gefangen wie die Ratten

Als die Triceratonier unablässig weitere Verstärkung unter Mozars Leitung auf den Platz hinunterbeamen und Casey und die meisten der Mutanimals in Kraftfeldballons eingefangen werden, müssen die Turtles und ihre Freunde sich zurückziehen. Bei dieser Aktion wird Michelangelo, der Mozar anzugreifen versucht, ebenfalls gefangen und von Mozar persönlich an Bord von Mozars Schiff gebracht; Donatello gelingt es auf der Flucht aber noch, den Teleporteraktivator eines ohnmächtigen Triceratoniers zu entwenden. Während sie versuchen, den triceratonischen Truppen zu entgehen, besprechen die Flüchtlinge ihr weiteres Vorgehen. Leonardo, Donatello und Raphael haben keine Lust, Michelangelo und ihre Freunde eine Sekunde mehr als nötig in der Hand der Triceratonier zurückzulassen; Splinter hingegen hält die Abschaltung des Generators am wichtigsten. Nach kurzer Besprechung teilen sie sich in zwei Gruppen auf: Die drei Turtles sollen ihren Bruder befreien, während Splinter zusammen mit April einen neuen Verbündeten gegen die Triceratonier zu gewinnen versucht: Seinen Todfeind, den Shredder.


TMNT12 s3e26 c

Gehirnwäsche mit Spaßfaktor!

An Bord von Mozars Schiff wird Michelangelo an einen psionischen Extraktor gefesselt, einer Maschine, welche ihm Erinnerungen und Gedanken aus dem Gehirn herausziehen kann, wobei aber schwere irreparable Gehirnschäden verursacht werden. Doch anstelle ihm zu schaden, versetzt der Extraktor Michelangelo zu Mozars Ärger in einen virtuellen Rausch, und die wenigen Informationen, die sie aus ihm herausbekommen konnten, sind schlicht und einfach wertlos. Als Mozar ihn deswegen exekutieren lassen will, kann Michelangelo sein Ende noch hinauszögern, indem er ihm Informationen über die geheimen Basen der Kraang in der Dimension X preisgibt.


TMNT12 s3e26 d

Eine unsichere Allianz

In der Zwischenzeit infiltrieren April und Splinter das Versteck des Foot Clans und werden bald nach ihrem Eintreten von Shredders Schergen angegriffen, doch der Shredder, neugierig darauf, weshalb sein Erzfeind sich freiwillig zu ihm begeben würde, beendet persönlich die Auseinandersetzung. Der Shredder hat zuerst mehr Interesse daran, Splinter zu töten als gegen die gemeinsame Bedrohung vozugehen; nur nachdem Splinter und April ihm davon überzeugen können, dass Karai zwar verschwunden, aber immer noch am Leben ist, eine zeitweilige Allianz mit ihnen einzugehen. Zusammen schleichen sie sich zum Washington Square, wo sie gegen die Wachen des Schwarzlochgenerators antreten müssen; doch der Countdown für dessen Einschaltung ist bereits initiiert worden.


TMNT12 s3e26 e

"Houston, wir haben ein Problem!"

Anderswo in der Stadt schleichen sich die Turtles zum Kraang-Tarnschiff, welches Michelangelo beim Luftkampf gegen die Triceratonier in der Innenstadt hat notlanden müssen. Da das Gefährt noch weitgehend intakt geblieben ist, leiten die Turtles dessen Start ein und fliegen ins All und zur Triceraton-Armada. Sie können zwar ein Signal auffangen, welches ihnen den Aufenthaltsort ihres verlorenen Bruders verrät; doch die Triceratonier können ihr Schiff trotz dessen Tarnvorrichtungen problemlos orten und bereiten dessen Zerstörung vor. Die Turtles können sich den ausgeschickten Jägern mit Müh und Not erwehren, doch dann setzt das Schiff sein Plasma-Hauptgeschütz ein und zerbläst den Gleiter zu Asche. Zufälligerweise kann Donatello Augenblicke vor dem Treffer den von ihm ausgeliehenen Teleporter aktivieren – dieses transportiert sie allerdings direkt in die Kommandozentrale von Mozars Schiff und bringt sie dazu, sich Michelangelo in der Gefangenschaft notgedrungen anzuschließen.


TMNT12 s3e26 f

"Vacuum sucks!"

Als Mozar die Exekution seiner Gefangenen einleiten lassen will, versuchen die Turtles ihn um Gnade für die Erde zu bitten, doch ihre Gesuche stoßen auf taube Ohren. Nach einem letzten Drohversuch schnappt sich Leonardo einen Teleporteraktivator von einem ihrer Wachen und schlägt mit diesem ein Leck in die Kuppel des Kommandodecks, durch das die Luft in den Weltraum hinaus entweicht und einige Triceratonier ins Vakuum hinaussaugt. Die Turtles können sich dank eines Teleporters, den Michelangelo Mozar abknöpfen kann, zurück in die Nähe des Washington Square retten, wo sie im Kampf ihrer Freunde und Feinde gegen die Triceratonier eingreifen können.


TMNT12 s3e26 g

Der finale Verrat

Inmitten des Gefechts kann April Casey aus seinem Kraftfeldgefängnis befreien, doch die Triceraton-Wachen lassen ihr keine Zeit, auch ihre anderen Freunde rauszuholen. Als der Countdown die letzte Sequenz erreicht, hasten Splinter und Shredder auf die Maschine zu – doch da begeht der Shredder den ultimativen Verrat und ersticht Splinter mit seinen Handklauen von hinten! Als Splinter für immer die Augen schließt, läuft der Countdown ungehindert aus; der Generator schaltet sich ein, und während die Triceratonier sich in Sicherheit beamen, entsteht ein künstliches Schwarzes Loch, welches alles in seiner Nähe in seinen vernichtenden Schlund zu saugen beginnt.


TMNT12 s3e26 h

Ein Retter in höchster Not

Den Turtles und ihren Freunden bleibt nur wenig Zeit, um den Verlust ihres Vaters und Lehrers zu betrauern; das Schwarze Loch breitet sich rasch über der ganzen Stadt aus und saugt deren hilflosen Bewohner in sich hinein. Bevor die Turtles, April und Casey dasselbe Schicksal teilen können, taucht auf einmal ein großes, weißes Raumschiff vor ihnen auf, und dessen Besitzer – ein Roboter – fordert sie auf, bei ihm einzusteigen. Im diesem Gefährt können die Turtles in den Weltraum hinaus entkommen und müssen von da aus zusehen, wie nun die ganze Erde ins Schwarze Loch gerissen wird und verschwindet.


TMNT12 s3e26 i

Ins Abenteuer ihres Lebens!

Die Turtles und ihre Freunde sind aufs Tiefste bestürzt über diese katastrophale Wendung, doch ihr Retter und Gastgeber kann ihre Gedanken schnell auf andere Bahnen bringen. Er stellt sich als Professor Zayton Honeycutt vor und nimmt seine gestrandeten Schützlinge mit sich auf einen Flug - und ein neues Abenteuer - in die Tiefen des Weltalls.


Zitate

  • Michelangelo: Bisher hatte ich immer gedacht, Dinosaurier wären cool – aber nicht ihr Jungs! Warum tut ihr das, Dino-Typen?! Warum könnt ihr die Erde nicht in Ruhe lassen??
    Mozar: Warum? Wegen der Kraang. Wir werden sie diesen Planeten nicht einnehmen lassen. Sie wollen ihn als Versteck vor Dimension X benutzen, als eine Hintertür, über welche wir Triceratonier sie nicht entdecken können. Deshalb vernichten wir einfach euren Planeten und alle Kraang, die sich dort verstecken.
    Michelangelo: Aber wir wollen die Kraang auch nicht hier haben! Können wir uns denn nicht vertragen!?!
    Mozar: Nein. Diese Entscheidung wurde bereits vom Imperator von Triceraton gefällt. Sie kann nicht geändert werden.
  • Shredder Splinter Tigerclaw

    Angespannte Verhandlungen

    Shredder: STOP!! Ich möchte erfahren, weshalb Hamato Yoshi hierher gekommen ist. Vielleicht, um sein jämmerliches Dasein zu beenden.
    Splinter: Unser Zwist ist im Angesicht dieser Invasion bedeutungslos, Saki! Die Welt wird bald zerstört werden! Willst du nur dasitzen und zusehen?! Oder willst du uns helfen, sie zu retten?
    Shredder: Was habt ihr mit Karai gemacht?
    Splinter: Wir haben nach ihr gesucht, aber sie ist verschwunden. Sie ist am Leben, aber aus der Stadt verschwunden.
    Shredder: Du lügst!!
    April: Er sagt die Wahrheit, Shredder! Karai ist noch irgendwo da draußen! Und wenn die Erde explodiert, was dann!? Dann wirst du sie nie wiedersehen. Daher könntest du vielleicht einmal in deinem bösen Leben mal das Richtige tun – vielleicht einmal zur Abwechslung ein Held sein!! – Das heißt, falls du Karai immer noch liebst.
  • Mozar: Diese Idioten! Sie denken, sie könnten sich vor uns verstecken. Was für ein tragischer Fehler.
    Michelangelo: HA!! Meine Brüder werden mich retten und eure Dino-Hintern zurück in die Steinzeit treten! Genau – direkt zurück in die Sechziger!!
  • Tiger Claw: Shredder!! Was habt ihr getan?!?
    Shredder: Hamato Yoshi ist erledigt. Die Erde kann meinetwegen zerstört werden! Ich habe endlich GEWONNEN!!
  • 12 Honeycutt

    Meet the Fugitoid!

    April: Ist… das… wirklich passiert?!?
    Leonardo: Die Erde… Splinter… alle… alles!
    Donatello: Fort. Für immer verloren in einer infinitiven Schwerkraft-Singularität. […]
    Honeycutt: Zuzusehen, wie eure gesamte Welt in der Quanten-Singularität eines Schwarzen Lochs verschwindet, ist ziemlich aufwühlend. Kann ich euch etwas heißen Kakao anbieten?
    Michelangelo: Mann, wer bist du?
    Honeycutt: Mein Name ist Professor Zayton Honeycutt. Und ihr, meine Freunde, steht kurz davor, ein wundervolles Abenteuer anzutreten!

Trivia

  • Teile des Episodenplots basieren auf den Folgen "Space Invaders" Teil 2 und 3 der 2003 Zeichentrickserie.
  • Die Szene beim Anflug der Turtles auf das triceratonische Mutterschiff basiert auf einer ähnlichen Szene aus dem Science Fiction-Film Independence Day.
  • Die Szene, wo Rockwell und Leatherhead sich fast an den Fingern berühren, während sie ins schwarze Loch gesaugt werden, spielt auf den Ausschnitt Die Erschaffung Adams aus dem Deckenfresko des Malers Michelangelo Buonarroti in der Sixtinischen Kapelle an. Das Bild symbolisiert den Psalm: "Und Gott sprach: Lasset uns den Menschen machen …" (Genesis 1, 26) - was diese bestimmte Situation in dieser Episode zu einer ironischen Kehrtwendung verdreht.

Vorkommende Charaktere

Neutrale Charaktere
Schauplätze
  • Washington Square, New York
  • das Versteck des Foot Clans
  • der Weltraum über der Erde
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.